zusammen-nackt.jpg
Stocksy

Warum wir öfter zusammen nackt sein sollten

von Gloria Karthan

27 AUGUST 2019

Life

Und, wann habt ihr das letzte Mal mit Freunden geblüttelt? Friday-Redaktorin Gloria plädiert dafür, regelmässig gemeinsam blank zu ziehen.

Diesen Sommer war ich auf dem Fusion Festival in Deutschland. Nebst warmen Duschen in Einzelkabinen gabs auch eine grosse Dusch-Landschaft unter Bäumen, bei der man nicht stundenlang anstehen musste. Weil die Hitzewelle grad in vollem Gange war und ich ungeduldig bin, fiel meine Wahl auf die Dusche im Wald. Frauen und Männer duschten dort gemeinsam unter kaltem Wasser – nackt.

Wie selbstverständlich schrubbten sich da Dutzende junge Menschen mit den unterschiedlichsten Körpern den Festivaldreck vom Körper. Das Ganze wirkte auf mich so natürlich, dass ich mich keine Sekunde unwohl fühlte.

Nackt unter Freunden

Selbst als ich mich zwischen zwei fremden Männern einseifte oder der Typ, der sein Zelt neben uns hatte, direkt vor mir stand. Niemand starrte meinen nackten Körper an, stattdessen quatschte man locker miteinander und reichte Shampooflaschen rum.

Auf dem Festivalgelände gabs auch einen Fluss. Ein Schild verriet: Hier ist FKK erlaubt, aber kein Must. Praktisch alle badeten nackt. Klar, das Festival ist für seine entspannte Stimmung bekannt und bestimmt waren die meisten nicht grad nüchtern, als sie vor ihren Friends die Hüllen fallen liessen. Dennoch hat mich diese Erfahrung zum Nachdenken angeregt: Warum machen wir das nicht öfter?

Griechische FKK-Strände

Selbstverständlich habe auch ich Makel, die mich stressen, wenn ich in den Spiegel schaue. Aber ein Problem mit nackig sein, so generell? Nö. Auf der griechischen Insel Naxos und auf Fuerteventura, wo Nacktbaden sehr verbreitet ist, habe ich zum Beispiel schon oft geblüttelt.

Am Strand waren die anderen Badegäste allerdings merklich älter. Ausser meinem Freund und mir gabs weit und breit niemanden unter 50 ohne Badehose. Das Spezielle an der Festival-Situation: Junge Leute unterschiedlicher Geschlechter sind gemeinsam nackt.

Unsere Generation ist dank Internet und Pornos total übersexualisiert. Gleichzeitig, oder vielleicht sogar deswegen, ist sie aber auch unglaublich prüde. Eine Beobachtung als Beispiel: Jedes Mal, wenn ich in der Sauna Frauen und Männer sehe, die ihre Badehose anbehalten, sind sie in meinem Alter. Weshalb bringen wir entblösste Geschlechtsteile sofort mit sexuellen Gedanken in Verbindung? Nur weil ich einen nackten Mann sehe, will ich ihn noch lange nicht bespringen.

Wären wir öfter hüllenlos, hätten wir ein gesünderes Verhältnis zu unseren Körpern – davon bin ich überzeugt. Auf Social Media sharen wir zwar Sprüche über Body Positivity und die vermeintlich unperfekten Körper in den Feeds und Werbekampagnen haben zugenommen. Das Verhältnis zu meinem Körper hat dieser Trend allerdings nicht wirklich beeinflusst. Die riesige Vielfalt an 3D-Bodies mitsamt stoppeligen Beinen, Beulen am Po und Speckröllchen, die mir unter der Dusche begegnet sind, haben sich viel eher in mein (Körper-)Bewusstsein eingebrannt, als irgendwelche Insta-Pics auf einem flachen Bildschirm.

Im Reinen mit dem Körper

Anfangs hielt ich mir das Handtuch vor den Körper, als ich beim Festival auf eine freie Dusche wartete. Schnell habe ich gemerkt, dass ich die Einzige bin, die das macht. Ich fühlte mich herausgefordert und dachte: Crazy, die sind alle total im Reinen mit ihrem Körper – das will ich auch. Und beim dritten Mal duschen merkte ich, wie ich mich tatsächlich wohler fühlte.

Wer sich noch nicht traut, gleich bei der nächsten Gelegenheit vor seinen Freunden die Hosen runterzulassen, übt jetzt im Herbst und Winter vielleicht erst mal im kleinen Rahmen. Ob mit der Partnerin oder dem Partner in den eigenen vier Wänden, beim Saunabesuch oder in den nächsten Ferien, wo einen weit und breit niemand kennt.

Noch mehr von uns
Was hältst du von diesem Artikel?
  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend