Getty Images 730282941
Getty Images

Mit dem Zug in die Ferien – aber wie?

von Gina Buhl

24 AUGUST 2019

Life

Ihr wollt mit dem Zug in die Ferien fahren, seid aber etwas überfordert? Zwei Zugreise-Expertinnen beantworten die brennendsten Fragen für Newbies.

Wann ist die beste Buchungszeit für Zugreisen?

Je früher, desto günstiger. Die Vorverkaufsfristen variieren je nach Land und Zug – können sich aber auf bis zu sechs Monate belaufen. Bei Zugreisen in Europa gibts keine kurzfristigen Sparpreise, sondern eine begrenzte Anzahl günstiger Tickets.

Welche Fehler machen viele beim Buchen?

Nur Teilstrecken oder nur Hinfahrten zu buchen. Bei Europareisen ist es besser, wenn man die komplette Reiseroute angibt – auch wenn Daten und Zeiten noch nicht klar sind. So lässt sich ausrechnen, ob sich ein Interrail lohnt, oder ob es günstiger ist, zuggebundene Tickets zu kaufen. Und: Bei einer Reise nach Italien mit Umsteigen in Milano sollte unbedingt genug Umsteigezeit einberechnet werden. 20 Minuten sind meistens zu knapp.

Sitzplätze reservieren: Must oder nice to have?

Wer eine Reise mit mehreren Personen geplant hat, sollte unbedingt reservieren. An Wochenenden oder in der Ferienzeit ist es nämlich sonst quasi unmöglich, die Sitzplätze eurer Träume zu ergattern.

Darf mein Haustier mit an Bord?

Für Tiere gibt es je nach Reiseland unterschiedliche Richtlinien. Bei den meisten Nachtzügen gilt allerdings: Wenn ein Hund mitreist, muss das ganze Abteil gebucht werden. Und die vierbeinigen Mitreisenden sollten auch Maulkorb und Leine tragen.

Wie macht man sich richtig unbeliebt bei den Mitreisenden?

Indem man viele kleine Taschen mitschleppt, statt sein Gepäck kompakt zu halten. Wer sich im Ruheabteil angeregt mit seinen Freunden unterhält, muss wahrscheinlich auch mit ein paar Feinden rechnen. Also immer die gewünschte Wagenkategorie buchen.

Was darf ich bei einer Reise im Nachtzug auf keinen Fall vergessen?

Dass Zahnbürste, Reiseunterlagen, Pass und Kleider zum Wechseln im Gepäck ganz oben liegen sollten. Und natürlich ein wenig Proviant – in den meisten Zügen gibts aber ein kleines Zmorge.

Habt ihr weitere Fragen? Regula Fischer und Edna Bohnert beantworten sie im Bahnhofreisebüro Wipkingen in Zürich.

Im Zug nach...
Noch mehr von uns
Was hältst du von diesem Artikel?
  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend