Getty Images 1131339007
Getty Images

Alles, was ihr über die Met Gala wissen müsst

von Sonja Siegenthaler

3 MAI 2019

Fashion

Wieviel kostet ein Ticket? Wer organisert den Mega-Event? Und was bedeutet eigentlich der diesjährige Dresscode "Camp"? Hier erfahrt ihr alles zur Met Gala nächsten Montag.

Jeden ersten Montag im Mai findet die Eröffnungsparty der alljährlich wechselnden Kostümausstellung im Metropolitan Museum of Art statt. Die legendäre Met Gala ein Event der Superlative: Eine Meute berühmter Persönlichkeiten, die sich in äusserst extravaganter Designerkleidung eine Kostümausstellung ansieht (ob es an diesem Abend primär um die Kunst geht, bleibt fraglich), zusammen diniert und feiert. Diesen Montag ist es wieder soweit, die 71. Met Gala in New York findet diesmal unter dem Motto "Camp" statt.

Was hat Anna Wintour eigentlich mit der Met Gala zu tun?

Niemand geringeres als Anna Wintour, die Chefredaktorin der US-"Vogue", ist Vorsitzende des Mega-Events, der seit 1972 im Museumsgebäude an der Fifth Avenue in New York stattfindet.

1948 von der Modejournalistin Eleanor Lambert gegründet, war die Met Gala ein relativ kleiner Event, an dem Geld für das neu gegründete Kostüminstitut gesammelt und der Ausstellungsbeginn gefeiert wurde. Mit Diana Vreeland, die nach Ihrem Abgang als US-"Vogue"-Chefredakteurin 1971 Beraterin des Instituts wurde, veränderte sich der Event zu einer Show mit Hollywood-Promis, den wichtigsten Leuten aus der Modeszene und einem Dresscode.

Getty Images 51900924
Getty Images

Diana Vreeland lud erstmals Promis und Leute aus der Modeszene zur Met Gala ein.

1995 übernahm Anna Wintour den Job als Vorsitzende der Met Gala. Neben der Organisation ist die 69-Jährige auch für die Gästeliste verantwortlich: Wer an die Met Gala kommt, entscheidet Anna (weshalb auch den Kardashian der Einlass lange Zeit verwehrt war).

Neben der Schirmherrin werden dieses Jahr vier Co-Gastgeber die Planung unterstützen: Lady Gaga, Chef-Designer von Gucci, Alessandro Michele mit seinem Lieblingsmodel (und Sänger) Harry Styles und Tennisprofi Serena Williams.

Getty Images 955753622
Getty Images

Sie entscheidet, wer auf der Gästeliste steht: Anna Wintour.

Warum ist die Met Gala so exklusiv?

Letztes Jahr sollen die Besucher und Besucherinnen für ein Eintrittsticket etwa 30’000 Dollar hingeblättert haben. Bei 500 bis 600 Met-Gästen gibt das eine krasse Summe von 13 Millionen Dollar. Begehrt sind auch die Tische im Saal, die sich Luxuslabels und Unternehmen wie Apple für 200’000 bis 300’000 Dollar reservieren lassen. Dafür werden die eigenen Gäste eingeladen, die Wintour natürlich vorher genehmigen muss. Und was passiert mit den Millionen an Dollars? Die gehen an das Costume Institute, die einzige Abteilung des Met Museums, die sich selbst finanzieren muss.

Getty Images 1132996922
Getty Images

Was wohl dieser Tisch mit Jasmine Sanders, Alek Wek, Luka Sabbat und Kiersey Clemons gekostet hat?

Was bedeutet der Dresscode "Camp" überhaupt?

Jedes Jahr findet die Gala unter einem anderen Thema statt, das sich nach der Ausstellung im Museum richtet. Das diesjährige Thema der Veranstaltung ist "Camp: Notes on Fashion". Und nein, die Promis werden bestimmt nicht in Outdoor-Bekleidung und Camping-Material aufkreuzen.

Andrew Bolton und Wendy Wu, die zuständigen Kuratoren des Costume Institutes, liessen sich für den Event von Susan Sontags Essay aus dem Jahre 1964, "Notes to Camp", inspirieren. Darin erläutert die amerikanische Schriftstellerin, wie der aus dem 19. Jahrhundert stammende Begriff “Camp” interpretiert werden kann: “Als Liebe zum Unnatürlichen, zur Künstlichkeit und Übertreibung. Stil auf Kosten des Inhalts”, so Sontag.

Getty Images 1131339007
Getty Images

Das Kleid von Viktor&Rolf an der diesjährigen Ausstellung

"Camp" kann also als Gegenteil von langweilig und chic verstanden werden – wir können den roten Teppich also noch verrückter als sonst erwarten. Viel Kitsch, noch mehr Ironie, Berge an Tüll, kiloweise Federn, Kleidungsstücke von Jeremy Scott, Künstlichkeit bis zum Gehtnichtmehr und so viel Extravaganz, dass es schwierig wird, die jemals wieder zu übertrumpfen. Oder wie es Kurator Bolton nennt: “Als Idee von gescheiterter Ernsthaftigkeit”.

In diesen Kleidern könnten wir Rihanna, Harry Styles und Co. auf dem Red Carpet sehen:
Noch mehr von uns
Was hältst du von diesem Artikel?
  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend