Gettyimages 1004076162
Getty Images

Winnie Harlow wird ein Victoria's-Secret-Engel

von Stephanie Vinzens

10 SEPTEMBER 2018

Fashion

Topmodel Winnie Harlow wird an der diesjährigen Victoria's-Secret-Show laufen. Ein Schritt in Richtung Body-Positivity oder bloss scheinheiliges Getue?

Dieses Wochenende hat der Lingerie-Gigant Victoria’s Secret einige seiner Engel der diesjährigen Show bekannt gegeben – darunter auch Topmodel Winnie Harlow. Für sie wird ein Traum wahr. In einem emotionalen Insta-Post schrieb die 24-jährige Kanadierin, was für eine unglaubliche Ehre es sei, für Victoria’s Secret laufen zu dürfen. Auf Twitter kursiert ein Video, in dem Winnie überwältigt in Tränen ausbricht, als sie von der Zusage erfährt.

Die ehemalige “America's Next Topmodel”-Teilnehmerin, die schon für Brands wie Marc Jacobs und Coach gelaufen ist, leidet an Vitiligo, einer Hauterkrankung, die zu Pigmentstörungen in Form weisser Flecken führt. Durch ihr einzigartiges Aussehen gilt Winnie als Aushängeschild der Body-Positivity-Bewegung. Macht Victoria’s Secret mit ihr also einen wichtigen Schritt in Richtung Body-Positivity?

Leute finden Victoria’s Secret unecht

Eher wirkt es, als wolle das Unterwäsche-Label mit Winnie sein bröckelndes Image aufbessern. Denn Victorias Secret hat momentan mit einem sinkenden Marktanteil zu kämpfen. Eine Umfrage ergab: Die Marke hat an Beliebtheit eingebüsst. 68 Prozent der Befragten finden Victoria’s Secret nicht mehr so toll wie früher – als Grund gab die Hälfte davon an, dass die Marke zu unecht und erzwungen wirke. Die strahlenden, unnahbaren Victoria's-Secret-Angels treffen in Zeiten von Body-Positivity und #MeToo wohl nicht mehr den Nerv der Frau.

Dass sich Victoria’s Secret nun eines der bekanntesten Models und Befürworterinnen für mehr Diversität in der Modewelt an Bord holt, schreit aber nicht gerade nach grosser Veränderung – vielmehr scheint es ein halbherziger Kompromiss zu sein. Winnie mag zwar ein wenig aus dem makellosen Bild des typischen Victoria-Secret-Angels fallen – trotzdem ist sie ein gut etabliertes Model, deren Gesicht man bereits in zahlreichen Kampagnen oder auf roten Teppichen und Laufstegen gesehen hat. Und vor allem: Auch sie wird ein Victoria’s-Secret-Angel mit perfekt gewellten langen Haaren, langen Beinen, schmaler Taille und übertrieben gepushtem Dekolletee sein.

Extreme Diäten und unbequeme Pushup-Bras

Winnie selbst erzählt im Interview mit der "Vogue", dass sie auf dem Victoria’s-Secret-Laufsteg Beauty-Standards zertrümmern und Körper-Selbstbewusstsein promoten will. “Repräsentation ist total wichtig – und ich will für alle Frauen stehen. Jede einzelne”, fügt das Model hinzu.

Dass sich Frauen von einer Marke repräsentiert fühlen, die für ihre extrem retouchierten Kampagnen bekannt ist, nur eine Art von Körper sowie extreme Diäten promotet und unbequeme Pushup-Bras designt, die vor allem Männeraugen beglücken sollen, ist unwahrscheinlich. Try harder, Victoria’s Secret!

Noch mehr von uns
Was hältst du von diesem Artikel?
  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend