Getty Images-1125992799
Getty Images

Was wir an der Copenhagen Fashion Week gelernt haben

von Sonja Siegenthaler

5 FEBRUAR 2019

Fashion

Genau so wegweisend, wie die Mode auf den Laufstegen, sind an den Fashion Weeks die Streetstyles der Gäste. Hoch im Kurs bei den Skandi-Fashionistas: XXL-Sonnenbrillen und Taschen des New Yorker Labels Boyy.

An den Arm muss eine Boyy

Das Accessoire der Stunde – besser gesagt der gesamten Kopenhagener Fashion Week – ist die Tasche von Boyy. Und zwar in jeglichen Formen, Farben, Grössen und Materialien. Gefühlt jede zweite Besucherin trug eine Tasche des 2006 in New York gegründeten Labels, dessen Markenzeichen die rechteckige Form mit grossem Gürtel ist. Kein Wunder: Der Flagshipstore des Labels befindet sich in Kopenhagen - und in Bangkok.

Twinning ist King

Bis anhin galt: Trägt jemand das gleiche Outfit, schnell das Weite suchen und das Outfit wechseln. Die Skandis sehen das offenbar ganz anders.

Shield Glasses lösen Micro Shades ab

Die coolen, aber sinnlosen Micro Shades haben ausgedient. Diesen Sommer schützen wir unsere Augen richtig. Was wir bei Gucci und Loewe auf den Laufstegen beobachtet haben, demonstrieren uns die Skandinavierinnen im Reality-Check: Shield Glasses, also Sonnenbrillen mit riesigen, miteinander verbundenen Gläsern im 70's-Style. Was jetzt verrückt tönt, sieht ganz schön cool aus.

Der Lieblingsschuh kommt immer noch von Céline

Der meistgesehene Schuh der Copenhagen Fashion Week ist - Trommelschlag - von Céline! Die zweifarbige Madame-Stiefelette mit der eckigen Ferse und dem grafischen Absatz stammt noch aus der SS18- Kollektion von Phoebe Philo. Ob da da ein bisschen Wehmut mitspielte? Bestimmt!

Noch mehr von uns
Was hältst du von diesem Artikel?
  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend