Herbst Wanderung Schweiz
Switzerland Tourism

Die drei schönsten Wanderrouten im Herbst

von Chiara Schawalder

11 OKTOBER 2019

Life

Wenn das Wetter mitmacht, ist der Herbst die schönste Jahreszeit zum Wandern – zum Beispiel im Appenzell, in den Bündner Alpen oder am Genfer See.

Bald kommt die Zeit, in der man so wenig wie möglich draussen sein will und Symbiosen zwischen Mensch und Sofa stattfinden. Jetzt also noch die letzten warmen Tage auskosten! Wir haben für euch drei der schönsten Wanderrouten der Schweiz zusammengetragen.

Wichtig! Schaut immer den Wetterbericht an, bevor ihr euch auf die Routen begebt. Plötzliche Gewitter und Sturmfronten können den Ausflug nämlich ziemlich vermiesen.

Äscher Ebenalp
Wildkirchli Switzerland Tourismus
Switzerland Tourism

Die Lage: Im Herzen des Appenzell

Was euch erwartet: Die Wanderung startet bei der Bergstation der Ebenalp Seilbahn. Von dort führt euch ein wunderschöner Panorama-Weg den Berg hoch. Später auf der Strecke gibts die prähistorischen Höhlen des Waldkirchlis zu sehen. Und dann noch eine hölzerne Galerie, wo das berühmte Aescher Berggasthaus steht. Im Ganzen seid ihr etwa zwei Stunden lang unterwegs.

Das Highlight: Ganz klar das Berggasthaus!

Ofen Pass - Il Fuorn
Il Fuorn Ofenpass
Switzerland Tourism - BAFU

Die Lage: Im ältesten Naturpark der Bündner-Alpen

Was euch erwartet: Der untere Teil des Nationalparks ist gleich am Rande der Baumgrenze angesiedelt. Spektakuläre Föhrenwälder sind in dieser Zone zu finden. Der Wald beginnt sich dann etwas auszudünnen und man bekommt einen freien Blick auf die spektakulären Felsformationen. Auf dem Weg nach unten kommt man beim Rastplatz der Alp La Schera vorbei. Insgesamt dauert die ganze Wanderung etwa 4.5 Stunden.

Highlight: Die unglaublichen Felsen, die den Nationalpark wie eine spektakuläre Mars-Landschaft aussehen lassen

Die Weinterassen von Lavaux
Creux du Van Switzerland Tourismus
Switzerland Tourism

Die Lage: Gleich beim Genfersee

Was euch erwartet: Eine gemütliche Wanderung über die Weinterrassen von Lavaux, welche seit 2007 zum UNESCO Welterbe gehören. Los gehts beim Bahnhof von St. Saphorin. Dann gehts durch das mittelalterliches Dorf, vorbei an verwinkelten alten Gassen und klassischen Winzerhäusern. Im stetigen Auf und Ab ist man etwa drei Stunden mit Blick auf das wunderbare Panorama des Genfersees und den umliegenden Bergen unterwegs, bis man das kleine Dorf Lutry erreicht.

Highlight: Die Aussicht – und der Wein!

Noch mehr von uns
Was hältst du von diesem Artikel?
  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend