unnoetige-beautyprodukte
Stocksy

10 Beauty-Produkte, die kein Mensch braucht

von Gloria Karthan

7 MAI 2019

Beauty

Der Blick ins Badezimmerschränkli offenbart so einiges, auf das wir locker verzichten könnten. Nose Strips zum Beispiel.

  • Lippenpeeling
    Gepeelte Lippen nehmen Pflege besser auf und der Lippenstift hält auf ihnen länger: okay. Einen teuren Scrub brauchts dafür aber nicht – Zucker und Olivenöl erfüllen denselben Zweck.
  • Créme gegen Cellulite
    Eeeiiigentlich wissen wir ja schon seit Jahren, dass keine Créme der Welt Cellulite verschwinden lässt, geschweige denn unsere "Silhouette innert weniger Wochen um zwei Zentimeter verschmälert". Dennoch kommen jeden Frühling wieder neue, angeblich innovative Produkte gegen Orangenhaut auf den Markt, die kaum mehr können als normale Bodylotions. Sorry, aber wer sein Bindegewebe kräftigen will, kommt um Sport nicht herum. Ausserdem: Wenig Salz und Finger weg von den Zigis.
  • Contouring-Paletten
    Insta und Kim K. sind schuld, dass viele denken, sie müssten ihre Wangen und Näsli in diversen Braun-Nuancen bis zum
    Gehtnichtmehr konturieren. Mit durchschnittlichen Schminkskills sieht man allerdings schnell aus, als hätte man sein Gesicht länger nicht gewaschen. Wer mag, verleiht mit einem (!) Contouring-Puder oder -Stick etwas mehr Dimension. Die Paletten überlassen wir den Profis.
  • Anti-Falten-Créme
    Was gegen Falten hilft: Frühzeitiger und regelmässiger UV-Schutz, viel trinken und (again) Finger weg von den Zigis. Dazu vitaminreiche Nahrung und eine gute Feuchtigkeitspflege mit Retinol. Was nicht gegen Falten hilft: Teure Crémes, die Wirkstoffe enthalten, deren Namen nicht nur erfunden klingen, sondern es auch sind.
  • Lip Primer
    Lippenstift, der hält und hält und hält – ein Träumli! Zu dessen Erfüllung wird ein Primer für 20 Franken leider nicht viel beisteuern.
  • Anti-Spliss-Produkte
    Die Werbung will uns weismachen, dass wir den Termin beim Coiffeur gegen eine Haarkur eintauschen können. Kaputte Haare kann man allerdings nicht reparieren, der Spliss wandert mit der Zeit höchstens Richtung Ansatz. Gegen die Haarspalterei hilft also am Ende nur die Schere.
  • Augencréme
    Die Augenpartie ist sensibel und braucht deshalb ein Extra-Tiegelchen, das oft doppelt so viel kostet wie das Produkt fürs restliche Gesicht? Nope. Eine milde Tagespflege tuts genauso.
  • Nose Strips
    In der Theorie macht alles Sinn. Den Strip auf die Nase kleben, etwas warten und dann den ganzen Mitesser-Dreck aus den Poren ziehen. In der Realität treiben einem die Dinger beim Abziehen die Tränen in den Augen und lassen die Haut völlig irritiert zurück – sowie die meisten Mitesser.
  • Rasierschaum
    Wer die Rasierklinge nur mit Wasser über Beine und Achseln gleiten lässt, bekommt schnell Pickel. Stimmt soweit. Nur brauchts deswegen noch lange keinen speziellen Rasierschaum. Ein pflegendes Duschgel reicht bei normaler Haut völlig aus, Sensibelchen können Conditioner verwenden.
  • Fusscréme
    Nein, man benötigt echt nicht für jedes Körperteil ein separates Produkt. Eine Fusscréme macht die Füsse nicht weicher als eine reichhaltige Bodylotion.

Welches Produkt findet ihr total unnötig? Schreibt es in die Kommentare!

Noch mehr von uns
Was hältst du von diesem Artikel?
  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend