Aufmacher Courtesy Of Vogue
Courtesy Of Vogue

5 Facts über den Fotografen der September-Issue

von Sonja Siegenthaler

7 AUGUST 2018

Fashion

Tyler Mitchell hat Beyoncé für die September-Ausgabe der US-"Vogue" fotografiert – unglaublicherweise als erster dunkelhäutiger Cover-Fotograf in der Geschichte des Magazins. Wir stellen ihn vor.

Nach vielen Spekulationen wurde gestern nun endlich das Geheimnis um den Coverstar der September-Issue gelüftet: Bereits zum zweiten Mal ziert Beyoncé die wichtigste "Vogue"-Ausgabe des Jahres. Als Fotograf der Ausgabe wählte Beyoncé selbst den 23-jährigen Tyler Mitchell aus – dies mit einer wichtigen Botschaft: Tyler ist der erste dunkelhäutige Cover-Fotograf in der 126-jährigen Geschichte des Magazins. 

Beyoncé will jungem Künstler Türen öffnen

"Wir werden so lange einen komplett limitierten Blick auf die Welt haben, bis endlich Menschen mit den unterschiedlichsten Herkünften und Blickwinkeln hinter der Kamera stehen", erklärt Beyoncé in einem emotionalen Statement zur "Vogue"-Ausgabe. Aus diesem Grund habe sie mit dem "brillanten" Fotografen Tyler Mitchell zusammenarbeiten wollen. Wie Tina Turner, Diana Ross und Whitney Houston ihr den Weg zur Karriere geebnet hätten, sei es jetzt auch für Beyoncé wichtig, jüngeren Künstlern die Türen zu öffnen.

Doch wer ist dieser Fotograf von Beyoncés bahnbrechendem Cover? Fünf Facts über ihn.

New

Ein Beitrag geteilt von Tyler Mitchell (@tylersphotos) am

  • Tyler ist einer der jüngsten Cover-Fotografen ever 
    Mitchell gehört mit seinen 23 Jahren zu den jüngsten Fotografen, die jemals ein Cover für die "Vogue" geschossen haben. David Bailey, Coverfotograf von 1961, war ebenfalls erst 23 und Starfotograf Irving Penn war schon 26, als er 1943 die Titelseite shootete.
  • Das Fotografieren brachte er sich selbst bei 
    Inspiriert von Skate-Videos kaufte sich Skater-Fan Tyler in der neunten Klasse seine erste Kamera. Die Basics brachte er sich später mit Youtube-Tutorials bei – die Profi-Skills lernte er an der Tisch School of the Arts der New York University, an der er erst letztes Jahr mit einem Bachelor in Film und Fernsehen abschloss.
  • Er machte sich durch Insta einen Namen 
    Statt einen Agenten zu beschäftigen, kuriert Tyler sein Portfolio auf Instagram. Dort finden wir Arbeiten für "Dazed" und "i-D"-Magazin, Labels wie Marc Jacobs oder Givenchy oder das Cover der "Teen Vogue" mit Emma Gonzalez.
  • Tyler ist politisch 
    "Seit so langer Zeit gelten schwarze Menschen als Dinge," so Tyler zur "Vogue". "Wir wurden körperlich, sexuell und emotional zur Ware gemacht. Mit meiner Arbeit möchte ich den schwarzen Körper neu beleben."
  • Sein erstes Konzert war eines von Beyoncé
    Sein allererstes Konzert, das er besucht hat, war natürlich ein Konzert von Beyoncé. Er sei gemäss "Vogue" schon lange ein Fan der Sängerin und war dementsprechend umso glücklicher, sie fotografieren zu dürfen.

Noch mehr von uns

Was hältst du von diesem Artikel?

  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend