55778149 2254670021220309 3144597529407560842 n
Instagram Lena Dunham

Eine gute Nachricht für Frauen mit Endometriose!

von Eva Grau

5 APRIL 2019

Health

Ein neues Testverfahren soll bei Endometriose-Verdacht innerhalb weniger Tage eine Diagnose liefern. Bisher mussten Frauen mit jahrelangen Abklärungen rechnen.

Es ist eine Revolution für Frauen mit Endometriose: Ein von britischen Forschern entwickelter Bluttest soll die Gebärmuttererkrankung jetzt schon bei den ersten Symptomen erkennen – und das bei einer Erfolgsquote von 90%.

Der Test, bei dem die Indikatoren der Endometriose im Blut durch Analyse spezifischer DNA-Mutationen identifiziert werden, ermöglicht es, die chronische Erkrankung innerhalb weniger Tage aufzudecken. Bisher konnte nur eine Laparoskopie – eine Untersuchung, bei der ein Loch im Bauch, durch das eine Kamera zur Beobachtung der inneren Organe geführt wird – die Endometriose mit Sicherheit diagnostizieren. Ein Eingriff, der schmerzhaft und teuer ist.

Kennt ihr jemanden mit Endometriose?

3699 Votes
  • Ja, ich bin selber betroffen. 40%
  • Ja, ich hab jemandem im Bekanntenkreis. 36%
  • Nein, ich habe noch nie etwas von dieser Krankheit gehört. 23%

Ausserdem mussten Frauen, die an Endometriose leiden, oft jahrelang warten, bis eine eindeutige Diagnose gestellt wurde. Der Test, der von der britischen Privatfirma MDNA Life Sciences in Zusammenarbeit mit Experten der Universität Oxford entwickelt wurde, würde die Wartezeit vor der medizinischen Behandlung drastisch verkürzen. Der Test soll 327 Franken kosten und ab Ende des Jahres verfügbar sein. MDNA Life Sciences hat bereits angekündigt, weitere Methoden zu entwickeln, die nach dem gleichen Prinzip Prostatakrebs, Eierstockkrebs und Bauchspeicheldrüsenkrebs erkennen sollen.

15 % aller Frauen leiden daran

Zwischen 10 und 15% der Frauen im gebärfähigen Alter leiden an Endometriose. Dabei wird Gebärmutterschleimhaut während des Zyklus nicht abgelöst, sondern dringt in die Bauchhöhle ein und wächst an Eierstöcken, den Eileitern oder dem Darm fest. In den letzten Jahren haben viele Stars wie Lena Dunham, aber auch Whoopi Goldberg, Dakota Johnson oder Emma Bunton die Krankheit bekannt gemacht.

Noch mehr von uns
Was hältst du von diesem Artikel?
  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend