Getty Images 1038624736
Getty Images

An diesen T-Shirts führt gerade kein Weg vorbei

von Vanessa Vodermayer

13 MAI 2019

Fashion

Lässig in die Jeans gesteckt oder chic unter dem Blazer getragen – das T-Shirt ist ein Styling-Chamäleon. Wir zeigen euch drei Modelle, die in dieser Saison unverzichtbar sind.

Seinen Namen verdankt das T-Shirt – wer hätte es gedacht – natürlich seiner klassischen T-Form. Durchleuchtet man die Welt dieses Oberteils, fällt auf, wie vielseitig und variabel die einzelnen Basics doch sind. Besonders schön sind derzeit Ausführungen mit mittellangen Ärmeln, Mock Neck und einem Cropped-Schnitt.

Mittellange Ärmel

Mach mal halblang – dachte sich wahrscheinlich auch Influencerin Laura Eguizabal, die ihr Shirt zu einem Maxirock kombiniert. Weniger romantisch, dafür ultra lässig und absolut festivaltauglich kommen T-Shirts mit mittellangen Ärmeln in Oversize daher.

Mock Neck

Dicke Strickpullover werden in die hinteren Ecken des Schrankes verbannt: Viel zu lange sehnen wir uns schon nach wärmeren Tagen! Den Turtle Neck möchten wir aber noch nicht ganz aufgeben. Eine Alternative für sommerliche Temperaturen bieten uns T-Shirts mit Mock Necks (zu Deutsch: Stehkrägen). Der hochgeschnittene Kragen verleiht jedem Outfit eine Portion Eleganz. Ob mit Anzug wie Alexa Chung, oder eine Spur lockerer unter einem Slip Dress und hippen Sneakers an den Füssen, ist jeder selbst überlassen.

Cropped

Auch wenn sich auf den Laufstegen teilweise die Hüfthose zurückmeldet: Die endlose Liebe zu hochgeschnittenen Hosen hält an! Und weil das Cropped-Shirt wie für dieses Unterteil gemacht ist, beginnt das Modeherz selbstverständlich auch bei diesem Kleidungsstück aus den Neunzigern ein bisschen an zu schmelzen. Skandi-Bloggerin Freja Wewer beweist, wie stilvoll und erwachsen das Cropped-Shirt im Alltag wirken kann.

Noch mehr von uns
Was hältst du von diesem Artikel?
  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend