Stocksy_txpac8d7aae X1G200_Small_1327066
Stocksy

"Squirting fühlt sich unglaublich gut an"

von Valentina San Martin

26 FEBRUAR 2019

Life

In einem Aufruf haben wir Frauen gesucht, die ejakulieren können. Drei Friday-Leserinnen zwischen 26 und 35 Jahren erzählen.

Die weibliche Sexualität ist auch in der Moderne noch ein Mysterium. Kaum zu glauben, aber erst 1998 wurde erstmals eine Klitoris seziert. Ganz zu schweigen davon, dass erst vergangenen Herbst Aufklärungs-Lehrmittel beworben wurden, die sie weder abbilden noch erwähnen. Studien und Untersuchungen zur weiblichen Ejakulation sind nur wenige zu finden. Bis heute ist nicht klar, woraus das Sekret genau besteht, das bei manchen Frauen während dem Orgasmus zwischen den Beinen hervorspritzt.

Es liegt also auf der Hand, dass die breite Masse nur wenig darüber weiss. Kann jede Frau ejakulieren oder muss das erst gelernt werden? Wie erreicht man einen solchen Höhepunkt? Ist der Orgasmus anders, wenn man squirtet?

Emma, 34

Emma* ejakulierte zum ersten Mal mit 27. Ihr damaliger Freund führte sie an die Sache ran. "Wenn es dir zum ersten Mal passiert, ist es nicht ganz einfach. Ich habe mir viele Fragen gestellt und fühlte mich auch ein bisschen schmutzig. Aber mein Partner konnte mir erklären, was da gerade passiert ist." Danach besuchte Emma verschiedene Foren und Webseiten und informierte sich.

Emma, 34

Jede Frau kann ejakulieren.

Sieben Jahre nach ihrer ersten Ejakulation kann Emma endlich akzeptieren, dass sie es liebt – und rät Frauen, sich darauf einzulassen: "Man wird nicht als Squirterin geboren, jede Frau kann ejakulieren. Man muss sich einfach trauen."

Pauline, 35

Pauline* hat an ihren Frauenabenden schon vom Squirting gehört. Schnell verurteilte sie es als etwas Schmutziges, Pornografisches. Dennoch erlebt sie mit 32 ihre erste Ejakulation beim Sex mit einem Mann. Was sie in diesem Moment empfand, war unvergleichlich. "Der Typ stand plötzlich vor mir und er gefiel mir. Nach zwei, drei Dates haben wir miteinander geschlafen. Als ich ejakulierte, hatte ich leichte Panik. Ich habe mich auch ein wenig geschämt."

Tatsache sei aber, dass es sich unerklärlich gut anfühlte. "Männer stellen sich im Bett eigentlich ganz gut an, finde ich. Aber nur wenige wissen, wie man eine Frau zum Squirten bringt", so Pauline. "Bei der Technik gehts vor allem darum, wo die Finger sind und wie das Becken platziert ist".

Pauline, 35

Ich wünsche mir, dass jede Frau so etwas einmal empfindet.

Seit ihrem ersten Mal Squirten sind drei Jahre vergangen. In der Zwischenzeit hat sie einen neuen Partner. "Ich bin mit dem Squirting durch. Wir haben andere weniger feuchte Techniken gefunden, um uns Freude zu bereiten. Aber ich werde diese Erfahrung nie vergessen und wünsche mir, dass jede Frau so etwas einmal empfindet."

Esther, 26

All ihre Sexpartner seien immer offen und neugierig gewesen, erklärt Esther*. "Das Wichtigste beim Squirting ist meiner Meinung nach, dass man seinen Körper gut kennt und dass man sich gehen lassen kann. Man sollte nie zögern, verschiedene neue Dinge auszuprobieren – jede Frau ist anders und hat andere Bedürfnisse."

Esther, 26

Ich kann kaum mehr auf Squirting verzichten.

"Ich brauche zusätzlich eine intensive äussere Stimulation", fügt sie hinzu. Wenn sie gleichzeitig Analsex habe, sei es noch besser. "Weil ich mich gut auskenne, weiss ich genau, wie ich zu dem Punkt komme und wie ich meinen Partner anleiten muss." Und: "Ich muss zugeben, dass ich kaum mehr darauf verzichten kann."

*Namen von der Redaktion geändert

Noch mehr von uns
Was hältst du von diesem Artikel?
  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend