1336816
Stocksy

Wie Corona unsere Beauty-Routine verändert hat

von Irène Schäppi

23 JUNI 2020

Beauty

In unsicheren Zeiten wie der Corona-Krise holen wir uns mit wohltuenden Beauty-Ritualen ein bisschen Frieden nach Hause.

Vor Covid-19 haben sich viele mit einer 10-Schritte-Pflegeroutine abgemüht oder genau das Gegenteil gemacht, sich abends husch husch abgeschminkt und damit das Beauty-Ritual schnellstmöglich erledigt. Dass so das Runterkommen ausbleibt, ist klar.

Pflegen gleich Selbstliebe

Diese Erfahrung haben wir auch während des Lockdowns gemacht: Denn Pflegeprodukte achtsamer auftragen und die Haut zur Abwechslung mal liebevoll pampern, wirkt wie ein Stimmungsbooster. Slow Beauty nennt sich die neue Beauty-Routine und sorgt nicht nur für Zen-Feeling beim Creme auftragen, sondern bringt mit Pflegeritualen verbundene Mindfulness auch unsere Haut zum Strahlen.

Dr. Anna Mandozzi

Sobald du dir beim Pflegen bewusst machst, dass es hier auch um Selbstliebe geht, wird man das deiner Haut und Ausstrahlung ansehen.

"Bei Slow Beauty ist die Art der Anwendung wichtig", erklärt Anna Mandozzi von Biomazing, einer Online-Plattform für nachhaltige Beauty. Das Auftragen einer Gesichtscrème oder einer Maske soll dazu beitragen, die Gedanken auf uns selbst zu richten. "Sobald du dir beim Pflegen bewusst machst, dass es hier auch um Selbstliebe geht, wird man das deiner Haut und Ausstrahlung ansehen", ist sich die Expertin sicher.

Offline gehen

Das sieht Marianne Weiss genauso: "Mit Schönheitsritualen streicheln wir unsere Seele." Die Gründerin des von orientalischen Schönheitsgeheimnissen inspirierten Enthaarungsstudios Oriental Sugaring findet Slow Beauty essenziell für die emotionale Gesundheit – auch bei wenig Zeit. In diesem Fall rät sie, das Handy auszuschalten und sich (bestenfalls mit einer Maske im Gesicht) etwas Ruhe zu gönnen. "Je öfter wir solche Slow-Beauty-Momente wiederholen, desto mehr erkennen wir, wie gut uns das tut", sagt sie.

Marianne Weiss

Mit Schönheitsritualen streicheln wir unsere Seele.

Eine Frage der Haltung

"Selbst wenn der Moment des Rituals noch so kurz ist, bauen wir in dieser Zeit eine Verbindung zu uns selbst auf", so Mandozzi. Auch Naturkosmetikerin und Geschäftsleiterin des Green-Beauty-Store & Spa Qosms of Namari, Nadine Ammari, sieht einen klaren Trend zu Entschleunigung bei der Pflege zu Hause: "Besonders für Millennials sind Beauty-Rituale ein guter Weg ein paar stille Minuten in den hektischen Alltag zu integrieren."

"Bei Slow-Beauty geht es auch darum, seine Hände auf der Haut zu spüren oder den Wohlgeruch eines feinen Produkts tief einzuatmen", so die Naturkosmetikerin. Und weil selbst super gestresste Gemüter sich nach dem Duschen kurz mit einer Gesichtscrème oder Bodylotion pflegen, sollte das doch ab und zu drinliegen. Einfach mit ein wenig mehr Achtsamkeit.

Slow-Beauty-Produkte für daheim
Noch mehr von uns
Was hältst du von diesem Artikel?
  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend