Aufmacher Stocksy
Stocksy

So bleiben Hände auch im Winter schön weich

von Irène Schäppi

19 DEZEMBER 2018

Beauty

Was es bei der Handpflege im Winter zu beachten gilt und die passenden Produkte dazu.

Gleich mal vorweg: Die dünne Haut auf dem Handrücken ist bei Kälte noch sensibler als das Gesicht, weil sie deutlich weniger Talgdrüsen enthält. Zudem bewirkt die frostige Luft, dass Talgdrüsen in der Haut weniger Fett bilden, weshalb sich auf unseren Händen schnell mal Schmirgelpapier-Feeling breit macht. Ein wenig Pflege und die richtigen Produkte wirken da Wunder.

Pflegetipps für Samtpfoten im Winter
  • Rückfettende Crèmes mit Sheabutter, Mandelöl oder Bienenwachs reparieren rissige Haut.
  • Achtung bei Händewaschen: Zu heisses Wasser greift den Säureschutzmantel der Haut an. Besser: Die Hände mit lauwarmen Wasser und mit einer pH-hautneutralen Flüssigseife waschen. Die Hände im Winter nach jedem Händewaschen eincremen – besonders auf dem Handrücken, denn da gibts am ehesten raue Stellen oder Risse.
  • Woll- oder Kaschmirhandschuhe wirken im Winter wie ein Frostschutz und verhindern auch ohne Eincremen schon mal das Schlimmste.
  • SOS-Treatments: Regelmässig Handpeelings- und masken machen. Auch gut: Handbäder mit Mandel- oder Jojobaöl, das macht die Hände schnell wieder geschmeidig.
  • Viel Wasser oder ungesüssten Tee trinken: So bekommt die Haut wenigstens von innen genug Feuchtigkeit.
Noch mehr von uns
Was hältst du von diesem Artikel?
  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend