sntm
ProSieben Schweiz

Es gibt einen Grund, warum SNTM viel besser ist als GNTM

von Marie Hettich

9 NOVEMBER 2018

Entertainment

Redaktorin Marie Hettich ist GNTM-Fan erster Stunde – hat vor dem Fernseher aber immer ein schlechtes Gewissen. Zum Glück gibt es jetzt "Switzerland’s next Topmodel".

Dutzende halbnackte Frauen auf einem Haufen und jede will die Schönste sein: Natürlich ist Heidi Klums "Germany’s next Topmodel" aus vernünftig-feministischer Perspektive ein Unding. Und trotzdem schauen die Sendung Jahr für Jahr Millionen Menschen – mich eingeschlossen. Ja, ich muss zugeben: Ich liebe GNTM. Ich habe bisher keine einzige Staffel verpasst.

Aber mir ist meine Begeisterung unangenehm. Mir ist nicht recht, dass ich es super-unterhaltsam finde, Frauen, die zum Teil noch nicht einmal volljährig sind, beim Stöckeln, Umknicken, Streiten und Heulen zuzuschauen. Und mir ist auch nicht recht, dass mir dabei Sätze wie "Also come on, warum hat die sich bitteschön beworben?!" entfahren, während ich Guetsli-mampfend auf dem Sofa liege.

Gender-Problem gelöst

Immerhin ist jetzt, seit "Switzerland’s next Topmodel" mit Manuela Frey läuft, mein schlechtes Gewissen deutlich kleiner. Die Schweizer Variante der Erfolgsshow hat nämlich eine fantastische Entscheidung getroffen und auch Männer gecastet. Damit sind zwar nicht alle Probleme, aber immerhin das Gender-Problem gelöst – und interessanter ist es allemal.

Bikiniwalk1
ProSieben Schweiz

In Folge eins standen also zwischen den Frauen mit schlotternden Knien in Mini-Bikinis und Badkleidern auch Männer in Badehosen vor der Jury. Schon die Szenen vor dem ersten Walk der Models waren ein Genuss: Während sich die Girls entspannt unterhielten, machten die Boys hektisch noch ein paar Liegestützen.

Jungs in Lackpumps

Es sind endlich mal nicht nur Frauenkörper, die man da begafft und beurteilt. Sondern Körper ganz generell. Damit hat SNTM der restlichen Welt einiges voraus, wo kaum ein Hollywood-Movie oder Musikvideo ohne weibliche Sexiness, aber völlig problemlos ohne männliche auskommt. Und die Schönheitsindustrie das grosse Geld nach wie vor mit Frauen verdient.

SNTM macht noch etwas richtig gut: Völlig selbstverständlich werden die Jungs auch mal dick geschminkt oder in Röcke und Lackpumps gesteckt. Und dann wäre da noch der grossartige Kandidat Lorenzo, der sowieso jegliche Gendergrenzen sprengt, und mit High Heels und Wallemähne so phänomenal über den Catwalk fegt, dass mir jedes Mal fast die Tränen kommen.

Jetzt bleibt nur noch zu hoffen, dass das nicht die letzte SNTM-Staffel war. Manuela, please!

Lorenzo
ProSieben Schweiz

Wie gefällt euch "Switzerland's next Topmodel"?

2084 Votes
  • SNTM ist grossartig! 30%
  • "Germany's next Topmodel" gefällt mir besser. 22%
  • Ich habe noch gar nie reingeschalten. 48%
Friday Topmodel 2018 Pos Small 350X186

Wer wird "Switzerland's next Topmodel?" ProSieben Schweiz sucht die besten männlichen und weiblichen Models! Moderation: Topmodel Manuela Frey. Juroren: Model-Ikone Papis Loveday und die Modeblogger von "Dandy Diary". Im grossen Live-Finale vom 23. November warten auf die Siegerin oder den Sieger unter anderem ein Model-Vertrag und ein Cover-Shooting für Friday! Mehr Infos auf sntm.prosieben.ch

Noch mehr von uns
Was hältst du von diesem Artikel?
  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend