12_Jon-Hall-Netflix
Jon Hall Netflix

Sie ist der heimliche Star in "Sex Education"

von Alisa Fäh

23 JANUAR 2019

Entertainment

In der neuen Netflix-Serie "Sex Education" finden sich viele grossartige Schauspielerinnen und Schauspieler. Unsere Favoritin: Die Newcomerin Emma Mackey.

Es ist etwas mehr als eine Woche her, seit Emma Mackey mich aus den Söckli gehauen hat. Die 23-Jährige spielt in der Netflix-Serie "Sex Education" die schlagfertige Maeve Wiley, eine clevere Rebellin mit pinken Haaren, Fransen-Lederjacke und einer Badass-Attitude. Dass die Newcomerin nur so vor Starpower strotzt und mir mit ihrer Rolle das Herz gestohlen hat, wurde mir spätestens in Folge 3 bewusst: Dort unterzieht sich Maeve einer Abtreibung, und Emma spielte die Szene so realistisch, dass ich Gänsehaut bekam.

Emma wuchs als Tochter einer Britin und eines Franzosen in Frankreich auf und ging dann nach England, um an der University of Leeds Theater zu studieren. Maeve ist ihre erste grosse Rolle – und die verkörpert sie so authentisch, dass sie ihren Schauspiel-Kollegen glatt die Show stiehlt. Sie stellt die Person dar, die ich in so vielen Serien vermisse: Eine vielschichtige Protagonistin, die ihre eigene Geschichte hat, anstatt sich nur um eine männliche Rolle zu drehen. Sie ist mal verführerisch, mal distanziert, pragmatisch, aber auch emotional, super smart und blind vor Liebe. Wenn ich Emma dabei zusehe, mit wie viel Feingefühl sie die coole Rebellin spielt, stehe ich jubelnd vor dem Bildschirm, denn: Maeve zeigt auf, dass Frauen nicht ständig nett und nachsichtig sein müssen, sondern endlich für sich selbst kämpfen sollten.

Sie lässt sich nicht unterkriegen

Maeve geniesst Sex und spricht offen und eloquent darüber. Sie lässt sich nicht unterkriegen – weder von den Mitschülern, die sie Schwanzbeisserin nennen, oder von den Lehrern, die sie unterschätzen, noch von den Gerüchten, die über sie und ihre zerrütteten Familienverhältnisse erzählt werden. Sie kämpft unaufhörlich gegen Slutshaming und dafür, gehört zu werden. Auch für andere: Als ein Vulva-Pic in der Schule herumgeschickt wird, setzt sich Maeve für die Betroffene ein – obwohl diese sie zuvor mies behandelt hat.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

our thing is @emmatmackey 💘

Ein Beitrag geteilt von Sex Education (@sexeducation) am

Emma Mackey wünscht sich, dass "Sex Education" und ihre Rolle Maeve im echten Leben etwas bewirken, wie sie in einem Interview sagte: "Es gibt viele junge Frauen, die denken, dass sie eine hässliche Vagina haben. Es ist eine ganze Generation von Frauen, die sich generell nicht gut genug fühlen. Das ist so traurig und ich hoffe, dass die Show dazu führt, dass über solche Themen gesprochen wird."

You go, Emma

Dass "Sex Education" so viele wichtige Dinge wie Konsens und sexuelle Freiheit anspricht, finde ich grossartig. Auch, dass die Show hauptsächlich von Frauen geschrieben wurde und dass jeder weibliche Charakter so brillant und vielseitig ist, begeistert mich. Mein persönliches Highlight ist aber Emma Mackey – und ich bin mir sicher, dass wir in Zukunft noch viel von ihr hören werden.

Noch mehr von uns
Was hältst du von diesem Artikel?
  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend