Instagram raremarket official
Instagram raremarket official

So habt ihr Seoul noch nicht gesehen

von Marc-André Capeder

9 MAI 2019

Life

Seoul hat was – und zwar für alle. Friday-Redaktionsleiter Marc-André Capeder hat 7 Lifestyle-Tipps aus Südkoreas Hauptstadt mitgebracht.

Von kulturellen Überbleibseln aus der kaiserlichen Dynastie bis zu koreanischen High-Street-Imperien: 7 Must-sees aus der angesagten Hauptstadt Südkoreas.

Design bis zum Umfallen
Dongdaemun Design Plaza
Instagram

Kultureller Multiplex mit allem rund um die Designszene.

Die Dongdaemun Design Plaza sieht aus wie ein gigantisches UFO. Neben Ausstellungen gibts im kulturellen Multiplex Designshops, Bibliotheken und Museen der Mode- und Designszene. An der Seoul Fashion Week zeigen die Labels hier ihre neusten Kreationen – auch Chanel machte die Plaza schon zur Showkulisse.

Dongdaemun Design Plaza, 281 Eulji-ro, Euljiro 7(chil)-ga, Jung-gu

Culture-Clubbing
Instagram Ader Error
Instagram Ader Error

Das Hongdae-Quartier um die Hongik-Universität ist das Kunst- und Kulturviertel Seouls mit unzähligen Shops, Galerien, Clubs und Massen junger Leute auf den Strassen. Hier steht auch der Flagshipstore von Ader Error, Koreas (coolerer) Antwort auf Vetements. Allein die Installationen im Shop sind einen Besuch wert.

Ader Error, 19-18 Wausan-ro 21-gil, Seogyo-dong, Mapo-gu

Shopping in Pink
Instagram jebanoffical
Instagram jebanoffical

Lasst euch nicht vom Namen täuschen: Das Stylenanda Pink Hotel ist der Flagshipstore des gleichnamigen koreanischen Beauty- und Fashionbrands. Der sechsstöckige Shop ist wie ein Hotel aufgebaut – mit Rezeption, Spa, Zimmern, Pool-Café und Rooftop-Bar. Alles in Knallpink, als ob man in einem Wes-Anderson-Film gelandet wäre.

Stylenanda Pink Hotel, 37-8 Myeongdong 8-gil, Chungmuro 2(i)-ga, Jung-gu

High-Street-Style auf Koreanisch
Garuso Gil
Getty Images

Im Viertel Garuso-Gil befindet sich auch der superhippe Shop Aland.

Wer koreanische High-Street-Brands sucht, findet diese im Viertel Garosu-Gil. Im superhippen Shop Åland (seit kurzem gibts auch eine Location in Brooklyn) shoppt man günstige Mode, Beautyprodukte und Deko-Objekte von koreanischen Jungdesignern.

Åland, 548-5 Sinsa-dong

Samsung, öffne dich
Koko
zvg

Im D’light Zentrum des koreanischen Techriesen Samsung bringen futuristische Visionen – vom mitdenkenden Kühlschrank bis zum automatisierten Klassenzimmer – die Besucher zum Staunen. Wer etwas mehr Zeit hat, fährt ins Samsung Innovation Museum auf den Samsung Campus in Suwon und geht auf Technik-Zeitreise.

Samsung D’light, 11, Seocho-daero 74-gil, Seocho-gu

Insta-Session im K-Pop-Imperium
Instagram raremarket official
Instagram raremarket official

Damit Koreanerinnen nicht nur Gucci und Chanel kaufen, eröffneten Jessica Jung und Dami Kwon vor ein paar Jahren den Konzept-Shop Rare Market mit lokalen und internationalen Modemarken. Wer im (sehr Insta-tauglichen) Laden vorbeischaut, trifft vielleicht sogar auf K-Pop-Megastar G-Dragon. Shopgründerin Dami Kwon ist nämlich seine Schwester.

Rare Market, 95-5 Cheongdam-dong, Gangnam-gu.

Magisches Erwachen
Hanok
Getty Images

Umgeben von Wolkenkratzern, versetzt das über 600-jährige Bukchon Hanok Village seine Besucher zurück in die kaiserliche Dynastie. Die traditonellen Hanok-Häuser bieten sich an für märchenhafte Insta-Posts. Tipp: das Dorf am frühen Morgen vor den Touri-Strömen beim Aufwachen erkunden. Magical!

Noch mehr von uns
Was hältst du von diesem Artikel?
  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend