66657857 464859724091964 6514190065622725818 n
Instagram lolasdailykitchen

3 Schweizer Food-Start-ups, die ihr euch merken müsst

von Janine Heini

1 NOVEMBER 2019

Job & Budget

Am Startupday-Event in Zürich haben sich diese Woche junge Unternehmerinnen und Unternehmer aus dem Gastro-Bereich vorgestellt. Wir sagen, was sie so besonders macht.

La Flor Zürichocolatier von Laura Schälchli
Laura mit Kakaofrucht.
zvg

Von der Bohne bis zur Tafel: Laura Schälchli mit ihrer Lieblingsfrucht.

Laura Schälchli ist auf Umwegen in die Gastronomie gerutscht. Jahrelang war sie in New York im Design Management tätig, bevor sie ihre Liebe zur Kulinarik entdeckte und in Italien ein Studium in Food Culture and Communications absolvierte. Zurück in der Schweiz landete sie zunächst in einer Pizzeria, bevor sie sich zuerst mit Sobre Mesa selbstständig machte und Workshops und kulinarische Anlässen veranstaltete.

2017 gründete sie zusammen mit Freunden die Schokoladenmanufaktur La Flor, deren Name auf das historische Zürcher Handwerk der Seidenindustrie Bezug nimmt. Zürich war unter anderem bekannt für die Produktion eines schwarzen Seidenstoffs, genannt Flor. Auch die Schokolade von La Flor wird von Hand in kleinen Mengen in Zürich produziert, wobei die Bohnen selbst geröstet und mit biologischem Kakaobutter und regionalem Zucker zu Schokolade verarbeitet werden.

Mikas stadt.fleisch.wurst von Mika Lanz
Mika bei der Wurstproduktion.
zvg

Mika Lanz bei der Wurstproduktion.

Von der Filmrolle zur Wurstrolle: Als Kameramann war Mika Lanz in der Filmproduktion tätig, bevor er mit 30 realisierte, dass er sich eigentlich lieber mit Essen beschäftigen möchte und an der ETH Lebensmitteltechnologie studierte. Um praktische Erfahrungen zu sammeln, erlernte er bei einem lokalen Metzger das Wursthandwerk. Dabei habe er gemerkt, dass er richtig gut darin war und sein "Stadtjaeger" (ursprünglich bloss als Weihnachtsgeschenk für Freunde gedacht) dem Landjäger im Regal die Show stahl.

Inzwischen hat Mika ein Team, mit dem er aus Zürcher Stadt-Bio-Schweinen die laut eigenen Angaben "lokalste Wurst der Stadt" herstellt. Sein Schweinszwickerli schaffte es sogar auf die Speisekarte des berühmten Sternen Grill am Bellevue in Zürich, was noch keinem Food-Kleinbetrieb zuvor gelungen ist.

Lola's Kitchen von Alina Russ
Alina Russ mit veganen Cakes
Instagram @lolasdailykitchen

Jedes Kuchenstück ist von Alina Russ mit viel Liebe zubereitet.

Alina Russ gründete Lola's Kitchen, weil sie überzeugt ist, dass sich gutes Essen auch mit einem gesunden Lebensstil verbinden lässt. So produziert sie aus regionalen und hauptsächlich Fairtrade-Zutaten rohe, vegane, glutenfreie Kuchen, die komplett ohne raffinierten Zucker auskommen. Jahrelang war Alina im Marketing für namhafte Hotels und Gastrobetriebe tätig, bevor sie den Sprung in die Selbstständigkeit wagte. Ihr Business konnte sie ohne Investoren alleine über Instagram aufziehen – was wohl den tollen Bildern mit den wunderschön dekorierten Cakes zu verdanken ist.

Lola liefert an Privatpersonen, an Zürcher Gastro-Betriebe, an Hochzeiten und ans Zurich Film Festival. Ausserdem veranstaltet sie nebenbei regelmässig Cake-Workshops, in denen sie ihr Wissen weitergibt. Ende November wird Alina in Zürich Wiedikon den schweizweit ersten veganen Cake-Shop eröffnen. Yummie!

Noch mehr von uns
Was hältst du von diesem Artikel?
  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend