1 Screenshot Youtube Caitlin Boston
Screenshot Youtube Caitlin Boston

Mit diesem Trick zahlt eine Amerikanerin ihre Studienschulden ab

von Anna Janssen

15 AUGUST 2019

Job & Budget

Caitlin Boston hat über 200'000 Dollar an Studiendarlehen abbezahlt. Das feiert sie in einem crazy Tanzvideo und verrät darin ihren wichtigsten Trick.

Kennt ihr das Gefühl, so happy zu sein, dass ihr am liebsten in einem glitzernden lila Bodysuit durch die Wohnung tanzen möchtet? So gings Caitlin Boston, als sie nach 10 Jahren endlich ihr krasses Studentendarlehen von über 200'000 US-Dollar abgezahlt hatte.

Ihren Celebration-Dance hat sie diese Woche auf YouTube veröffentlicht, das Video hat bereits fast 30'000 Views:

In den Untertiteln des Videos beschreibt die 35-Jährige ihren langjährigen finanziellen Struggle. Als sie 2009 ihren Master in Sozialpsychologie absolvierte, stand sie nämlich vor einem riesigen Schuldenberg. Denn in Amerika belaufen sich die Studiengebühren an Unis schnell mal auf 15'000 Dollar pro Semester – crazy!

Um diesen immensen Betrag zurückzuzahlen, hat Caitlin keinerlei finanzielle Hilfe von ihrer Familie, ihrem Freund oder sonst wem bekommen. Selbst bei tragischen Familienereignissen, wie dem Suizid ihres Papis, gönnte sie sich keine Pause und arbeitete weiter daran, endlich schuldenfrei zu sein. "Es war hart, aber ich hab es ganz alleine geschafft", sagt sie stolz im Interview mit "BuzzFeedNews" – und das darf auch ordentlich gefeiert werden.

Eine Frage ändert alles

Das Ganze hätte wahrscheinlich noch viel länger gedauert, wenn die toughe Frau ihren Kollegen in der Tech-Branche nicht die einfache Frage "Mehr oder weniger?" gestellt hätte. Caitlin fragte alle Mitarbeiter auf ihrer Stufe und Kontakte auf Linkedin, ob sie mehr oder weniger als sie verdienen. Sie fand heraus, dass sie vor allem im Vergleich zu ihren männlichen Mitarbeitern, extrem unterbezahlt war.

Mit einer fixen Lohnvorstellung bewarb sich Caitlin dann bei einem neuen Arbeitgeber und erkämpfte sich eine 41-prozentige Lohnerhöhung. Wow!

In ihrem Video ruft sie dazu auf, es ihr gleichzutun und weist auf den amerikanischen Pay Gap hin, der sogar noch leicht über dem der Schweiz liegt: Frauen verdienen dort für jeden Dollar, den ein Mann verdient, gerademal 80 Cent.

Unter dem Video finden sich fast ausschliesslich positive Reaktionen. Manche Zuschauer hat es sogar zu Tränen gerührt "Ich hab Freudentränen geweint! Mach weiter du Badass, ich bin stolz auf dich!" schreibt Monica Shavez in ihrem Kommentar. Youtube-Userin Ashlea Burer gibt das Video Hoffnung: "Glückwunsch! Wir haben so viele Parallelen und dank deinem Video glaube ich wieder, dass am Ende alles gut wird."

Noch mehr von uns
Was hältst du von diesem Artikel?
  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend