Stocksy txp9ff5bbc5 Y Lm200 Small 1710511
Stocksy

4 Schmuckbrands, die vor negativen Vibes schützen

von Irène Schäppi

22 JULI 2020

Fashion

Schmuck ist mehr als nur Dekoration. Manche Symbole sollen Böses abwenden können, andere Glück bringen. Hier unser Best-of Spiri-Schmuck.

Nicht erst seit Meghan Markle sich im Mai bei einem Zoom-Call für die Wohltätigkeitsorganisation Smart Works mit einem sogenannten Evil-Eye-Necklace gezeigt hat, erlebt spiritueller Schmuck ein grosses Revival. Dabei ist weniger die Rede von tibetanischen Malas oder Kristallengel-Anhängern aus Rosenquarz. Vielmehr gehts um modische Schmuckstücke die unter anderem Glück bringen sowie vor negativen Vibes schützen sollen.

Übrigens: Gegen Heilkristalle ist an dieser Stelle nichts einzuwenden. Schliesslich sind auch Kim Kardashian oder Victoria Beckham Fans von Lithotherapie, einer Heilmethode durch Edelsteine oder Kristalle. Sie shoppen hierfür allerdings bei spirituellen Luxus-Schmucklabels. Eines davon zeigen wir euch – neben teils kostengünstigeren Varianten – weiter unten.

House of Roxy

Hinter dem in diesem Jahr gegründeten Schmuck- und Spiri-Label House of Roxy steckt das Mutter-Tochter-Duo Margo und Roxy Marrone. Margo selbst ist ausgebildete Schamanin und Kräuterexpertin, während Roxy in London Modedesign studiert. Nebst Halskettchen aus Gold mit Juwelen-Anhängern, die mystische Symbole wie das Triskel (steht für den Weg des Lebens) oder die Hand der Fatima (das Schutzsymbol soll Kraft, Segen und Glück spenden), gibts bei House of Roxy auch sogenannte Enchanted Lockets, also Medaillons mit eingefassten Heilkristallen und Kräutern für jede Lebenslage – etwa Liebeskummer.

Edge of Ember

Dank Meghan Markle gehen Edge of Embers Evil-Eye-Halsketten weg wie warme Weggli. Nicht nur sieht das mit 18 Karat vergoldete Visionary Charm Necklace ziemlich chic aus, es sprengt mit einem Kostenpunkt von umgerechnet Fr. 175.- auch nicht unser Budget. Ein weiterer Grund für den Hype um dieses Schmuckstück könnte aber auch das Symbol selbst sein: Denn schon seit der Antike war und ist der Volksglaube, dass man durch den bösen Blick eines Menschen Schaden erleiden kann, sehr ausgeprägt – insbesondere im Orient. Das Nazar-Amulett in Form eines blauen Auges soll nun davor schützen und den bösen Blick abwehren. Klingt schräg? Nicht weiter schlimm. Ihr könnt euch damit auch einfach schmücken.

Jacquie Aiche

Die in Los Angeles ansässige Juwelierin Jacquie Aiche glaubt fest an die Heilkraft von Kristallen. Heilkristalle wie Amethyst oder Bergkristalle in ihrem Heim oder Atelier sollen negative Energie abwenden. Die Anhänger der Schmuckdesignerin – etwa aus Rosenquarz – werden direkt auf der Haut getragen. So sollen wir nämlich von der schützenden Kraft der Steine profitieren können. Leider sind Jacquie Aiches Designs im oberen Preissegment angegliedert. Falls wir uns aber mal wie Naomi Campbell oder Rihanna fühlen wollen und genug zusammengespart haben: Why not?

The Rayy

Dot, Bar, Two Dots, und Solitaire heissen die minimalistisch gestalteten Ring-Kreationen aus Gold und Diamanten des Schweizer Schmucklabels The Rayy. Der Clou: Sobald Licht auf die Oberfläche des Schmuckstücks trifft, offenbart es eine geheime Botschaft. Darunter zum Beispiel Liebe, Muse oder Magie. Ferner lassen sich die Ringe auch mit einem speziellen Datum gravieren. Romain Testuz, Noémie Arrigo und Yuliy Schwartzburg von The Rayy machen es sogar möglich, dass individuelle Messages in die Ringe eingearbeitet werden.

Noch mehr von uns
Was hältst du von diesem Artikel?
  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend