Stocksy txpf10f83512 Qa200 Small 2435640
Stocksy

5 Pack-Hacks für deine nächste Rucksackreise

von Anaïs Rufer

16 JANUAR 2020

Life

Textpraktikantin Anaïs geht Anfang Februar auf Weltreise, die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Darauf achtet sie beim Rucksack packen.

Eine grosse Reise zu planen, ist viel schwieriger als ich gedacht hätte. Von der Idee der Reiseroute, bis hin zum ganzen Papierkram für die Visa-Anträge und der Buchung der Flug- und Zugtickets wars ein langer und etwas mühseliger Weg. Am meisten fürchte ich allerdings noch immer das Rucksack packen.

Ich fliege zuerst nach Südostasien und reise dann von Vietnam mit dem Zug weiter nach China. Von Peking aus setze ich mich in die Transsibirische Eisenbahn und fahre 152 Stunden durch ganz Russland zurück nach Europa.

In Thailand werde ich also am Strand bei 30 Grad in der Sonne brutzeln und beim Gedanken an den russischen Winter frieren mir die Zehen jetzt schon ein. Pack da mal geschickt Kleidung in einen einzigen Rucksack... Ich hab mir tagelang den Kopf darüber zerbrochen, aber mit diesen Hacks wirds hoffentlich funktionieren.

Anaïs' Rucksack-Hacks
  • Weniger ist mehr
    Let's start with the Basics: Weniger ist mehr. Das ist bei einer Reise mit Rucksack ja eigentlich klar. Im Internet habe ich gelesen, dass es sich lohnt, für nicht mehr als zwei Wochen zu packen. Okay. Idealerweise passt dann auch jedes Oberteil zu jedem Unterteil – easy. Das Zwiebelprinzip hat sich bei mir auch auf kleinen Reisen immer bewährt: Da gilt schichten, schichten, schichten.
  • Schuhwerk ist entscheidend
    Ich habe beschlossen nur zwei Paar Schuhe auf meine Reise mitzunehmen: ein Paar offene und ein Paar geschlossene. Dafür hab ich mir extra Kunststoff-Birkenstocks geholt, die ich sowohl zum Duschen in Hostels, als auch als Sommerschuhe an warmen Tagen benutzen kann. Weiter nehme ich Turnschuhe (schwarze, von Asics) mit. Sie haben eine extra dicke Sohle, mit der ich auch mal wandern gehen kann, die Sneaker sind aber auch zum Sport machen geeignet und sehen sogar in der Stadt stylish aus.
  • Packing Cubes sind Lifesaver
    Meinen Packwürfeln werde ich bestimmt dankbar sein. Das ewige Ein- und Auspacken in den Hostels ist sowieso schon mühsam, aber wenn ich dann nie genau weiss, wo mein grünes Shirt und mein lila Kleid sind und wo ich mit meiner schmutzigen Shorts hin soll, verliere ich komplett die Nerven. Darum: Packing Cubes für Ordnung im Rucksack.
  • Shampoo und Duschgel in Seifenform
    Kleine Shampoos und Duschgels in Reisegrösse sind ja schön und gut, aber leer sind sie meistens schon nach einigen Tagen. Um nicht grosse und schwere Shampoo-Flaschen mitzuschleppen, habe ich Shampoo, Conditioner und Duschgel in Seifenform bei Lush gekauft. Die halten viel länger, riechen super und sind erst noch frei von Konservierungsstoffen.
  • Alte Sachen mitnehmen
    Ich kenne mich: Besonders in den Ferien, an fremden Orten und für mich neuen Kulturen, würde ich am liebsten alles kaufen, was mir in die Finger kommt. Deswegen nehme ich nicht nur Lieblingskleider mit, sondern zum Beispiel T-Shirts, die ich in nächster Zeit sowieso ausgemistet hätte und tausche die dann vor Ort gegen etwas Neues ein. Mal schauen, wie gut das funktionieren wird. Sonst vergnüge ich mich dann mit Schmuck-Shopping...
Noch mehr von uns
Was hältst du von diesem Artikel?
  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend