restaurant regionale küche
Instagram mill_feuille

Das sind unsere liebsten regionalen Restis

von Friday Magazine

30 APRIL 2019

Food & Home

Wir alle wissen: Regional zu essen ist gut fürs Klima. Umso besser, dass es in der Schweiz immer mehr tolle Restis gibt, die genau darauf setzen. Unsere Lieblinge.

Dreierlei, Zürich

Im Dreierlei in Zürich-Wiedikon war bisher jeder einzelne Abend ein Erlebnis. Vor allem im Sommer macht das Ganze so richtig Spass – man fühlt sich unter den gelben Sonnenschirmen wie in den Ferien, ausserdem ist das ganze Team auffallend nett und lustig. Deshalb: Zeit mitbringen. Und viele Freunde, mit denen man sich in aller Ruhe durch die regionale Karte mit den kleinen, wunderschön angerichteten Portionen essen kann. Im Restaurant gilt das Nose-to-Tail-Prinzip, was bedeutet, dass immer ein ganzes Biorind oder -Schwein nach dem anderen verarbeitet wird. Aber auch Vegis macht das Dreierlei glücklich. Marie Hettich, Redaktorin

Mill'Feuille, Luzern

Der Name Mill’Feuille (französisch für tausend Blätter) beschreibt treffend die vielen Facetten des Luzerner Restaurants. Ob Frühstück, ein Fünf-Gänge Menü oder Apéro, ob Omnivore, Veganer oder Glutenfreier – hier findet jeder etwas. Die Produkte kommen unter anderem frisch aus dem Vierwaldstättersee oder vom Luzerner Markt. Wenn ich mal wieder in meiner Heimatstadt bin, teile ich mir gerne kleine Häppchen wie Falafel und gefüllte Teigtaschen mit meinen Freundinnen und geniesse den schönen Blick auf die Reuss. Janine Heini, Beauty-Praktikantin

Bächlihof, Jona SG

Der Bächlihof in Jona ist ein Erlebnisbauernhof mit Restaurant, das hofeigene Produkte und regionale Lebensmittel zu Leckereien verarbeitet. Ich war zum Zmittag da und habe mir vom reichhaltigen Buffet einen feinen Salat zusammengestellt und mir zum Dessert einen Apfelkuchen mit Äpfeln vom Hof gegönnt. An Wochenenden kann man im Bächlihof einen reichhaltigen Brunch geniessen. Zopf, Crèpes und Waffeln werden aus hofeigenem Mehl, die Konfi aus hofeigenem Obst gemacht; Fleisch und Käse kommt aus der Region. Alles riecht und schmeckt himmlisch, die Atmosphäre ist sehr familiär. Melanie Luu, Video-Redaktorin

Marktküche, Zürich

Im Restaurant bei der Bäckeranlage gibts vegane Gourmetküche mit saisonalen Zutaten aus der Region. Der Service ist super sympa und die Karte des mit 14 Gault-Millau-Punkten bewerteten Restis wechselt jeden Monat. Anders als viele vegane Restaurants, schreibt sich die Marktküche nicht riesig "plantbased" auf die Fahne. Das führt dazu, dass man immer wieder die Gäste dabei beobachten kann, wie sie erst beim fünften Gang verblüfft feststellen, dass sie bisher nicht ein einziges Tierprodukt auf dem Teller hatten. Tipp: Jeden letzten Freitag im Monat gibts für nur 49 Franken einen Dreigänger zum Zmittag. Gloria Karthan, Redaktorin

Zum Goldenen Fass, Basel

Das Kleinbasler Restaurant Zum Goldenen Fass verspricht eine "radikal saisonal und total regionale" Küche. Die wechselnde Karte ist klein und mit genauen Herkunftsangaben der Nahrungsmittel versehen, was das nachhaltige Küchenkonzept doppelt unterstreicht. Bei meinem letzten Besuch mit Freunden habe ich mir den Bauch mit einer würzigen Kürbissuppe und einem Teller hausgemachter Tagliatelle mit Spinat, Frischkäse und gerösteten Nüssen vollgeschlagen. Man muss aber nicht gleich zum Gänge-Menu greifen – auch die knusprigen Fish and Chips machen glücklich und satt. Und wer nach dem Abendessen weiterziehen mag, wechselt einfach nebenan in die ebenso gemütliche Fassbar. Martina Gratz, Team Social

Welche Restaurants mit regionaler Küche könnt ihr empfehlen?

Noch mehr von uns
Was hältst du von diesem Artikel?
  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend