Aufmacher Zvg
zvg

Schafft ihr es, eure Fransen rauswachsen zu lassen?

von Christina Duss

3 JULI 2018

Beauty

Ressortleiterin Christina versucht schon monatelang, ihren Pony rauswachsen zu lassen – ohne Erfolg.

Ich liebe sie und hasse sie, meine Fransen. Ich mag sie, weil sie mich weicher machen, ein bisschen verspielter irgendwie. Aber sie brauchen verdammt viel Pflege. Denn sie sind wie der Rest meiner Haare: leicht gelockt und insgesamt ziemlich sperrig. Morgens reckt sich der Pony strikt und gesammelt Richtung Himmel, so dass ich mich beim ersten Blick in den Spiegel regelmässig ab mir selbst erschrecke. I’m done. Viel zu lange schon. Ich will diesen Sommer Fransen am Bikini, nicht im Gesicht. Und so versuche ich seit Monaten, meinen Pony rauswachsen zu lassen. 

Seit Monaten? Weil es mir nicht gelingt. Denn sobald die Haare so lang sind, dass sie über die Wimpern hängen, muss man sie zur Seite scheiteln, und bevor sie auf Wangenknochenhöhe wieder Sinn machen, hocken sie dick und träge auf den Schläfen und ich seh aus wie ein Depp. In solch problematischen Ponysituationen fehlt mir die Geduld. Ein Cap passt auch nicht immer. Deshalb greife ich, will ich mich ein wenig schöner fühlen, zur Schere. Schnippschnapp, Haare wieder ab.

Wie habt ihr beim Rauswachsen diese doofe Zwischenlänge überbrückt? 

Noch mehr von uns

Was hältst du von diesem Artikel?

  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend