packen fuer ferien
Stocksy

Unsere Pack-Strategien für die Ferien

von Friday Magazine

27 JUNI 2019

Life

Wenns ans Packen geht, hat jede ihren eigenen Masterplan. Wir haben unsere Methoden gesammelt – manche mehr, manche eher weniger empfehlenswert...

Vorgepacktes Reise-Necessaire

Kofferpacken macht mich ungefähr eine Woche vorher schon bitzeli nervös. Da hilft nur eine gute Organisation: Ich habe eine Packliste auf dem Handy, die ich je nach Ferien noch etwas anpasse und ein separates Holiday-Necessaire, das das ganze Jahr über gepackt ist. Meine Kleider lege ich jeweils im ganzen Zimmer aus – so sehe ich, was ich untereinander kombinieren kann und wie viele Outfits ich insgesamt mitnehme. Die Teile rolle ich dann platzsparend zusammen und packe sie etwa drei Tage vor Abfahrt in den Koffer. Dann bin ich beruhigt. Redaktorin Gloria Karthan

Jede Lücke nutzen

Ich spiele Tetris beim Packen: Für jede Lücke suche ich das passende Kleidungsstück oder das passende Paar Schuhe. Oder ich falte die Sachen so zusammen, dass sie in die Lücken passen. Dabei achte ich auch darauf, die Kleidungsstücke so faltenfrei wie nur möglich zu belassen, damit beim Auspacken möglichst alles wie frisch gebügelt aussieht. Mode-Chefin Martina Loepfe

Stopfen, Stopfen, Stopfen

Beim Packen meiner Reisetasche veranstalte ich regelmässig ein gepflegtes Chaos. Ich nehme mal alles, was ich gut finde, aus dem Schrank und lege es rein. Natürlich wird aus dem Reinlegen dann bald ein Reinstopfen. Also wieder raus mit allem, was nicht unbedingt nötig ist. Und dann mit der Hälfte davon wieder rein. Irgendwie bringe ich dann die Tasche am Ende zu. Dumm nur, dass ich das Necessaire noch nicht eingerechnet habe... Produzentin Andrée Getzmann

Outfitplanung par excellence

Da ich ein kleiner Planungsfreak bin und es liebe, Listen zu schreiben, mache ich natürlich auch für die Ferien eine Packliste. Ich schreibe mir für jeden Tag ein Outfit für tagsüber und eins für abends auf – inklusive Taschen, Schuhe und Accessoires. So nehme ich nur mit, was ich wirklich brauche, ansonsten würde ich ziemlich sicher meinen ganzen Kleiderschrank in Koffer schmeissen und dann doch nicht wissen, was anziehen. Im Urlaub spart das Zeit und Nerven: Ein Blick auf meine Liste und ich weiss, was anziehen. Text-Praktikantin Anna Janssen

Packing Cubes und Hüllen

In punkto Packen habe ich schon einiges gelernt: Zum Beispiel, dass ich immer zu viel dabei hatte und im Koffer ein Chaos herrschte. Heute packe ich mit System. Zuerst kommt fast der gesamte Schrankinhalt auf das Bett, dann werden die Teile gezielt ausgewählt, Marie-Kondo-mässig gerollt und in Packing Cubes und Hüllen verpackt, die wiederum schön ordentlich im Koffer gestapelt werden. Beauty-Praktikantin Janine Heini

Noch mehr von uns
Was hältst du von diesem Artikel?
  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend