93813
Micha Freutel

"Nacktshootings gehören nicht zum Alltag eines Models"

von Marc-André Capeder

3 OKTOBER 2018

Entertainment

Nach sechs Jahren als Model weiss die Schweizerin Manuela Frey, 21, was es braucht, um im Business erfolgreich zu sein. Ab dem 19. Oktober macht sie sich auf die Suche nach "Switzerland’s next Topmodel".

Manuela, die Fashion Weeks sind vorbei – und wir haben dich auf keinem Laufsteg entdeckt. Warum? Mit 21 Jahren habe ich nun den Körper einer Frau. An den Shows sind aber immer noch mehrheitlich ganz dünne Mädchen mit Körpern von 16-Jährigen gefragt. Ich kann und will mich nicht runterhungern.

Vielen Models fehlt der Mut zu dieser Entscheidung. Und das hat Konsequenzen. Ich kenne Kolleginnen, die seit so vielen Jahren mit Essstörungen kämpfen, dass sie bereits mit Anfang zwanzig wissen, dass sie wohl niemals Kinder bekommen können. Ihr Körper ist zu geschunden dafür.

Dabei hört man doch, die Branche wolle strengere Regeln in Sachen BMI. Vereinzelte Labels sind strenger geworden, etwa Michael Kors. Aber längst nicht alle.

Was hat sich im Modelbusiness in den letzten Jahren denn verändert? Dass dich, zumindest in New York, kein Kunde mehr bucht, wenn du nicht mindestens 10 000 Instagram-Follower hast. Mittlerweile fragen die Casting-Direktoren uns Models sogar, ob wir einen Celebrity daten.

Was hältst du davon? Mein Privatleben geht sie nichts an.

93812
Micha Freutel

An welchen Job denkst du gern zurück? An die Haute-Couture-Show von Dolce & Gabbana 2015 auf Capri. Die Stimmung war magisch. Beim Posieren wurde ich von einer Welle überrascht und stand patschnass vor Anna Wintour, die nur noch lachte. Es war so lustig.

Demnächst wirst du als Moderatorin und Model-Mami bei "Switzerland’s next Topmodel" zu sehen sein. Was war dir bei den Vorbereitungen wichtig? Ich wollte nicht, dass die Girls und Boys nackt posieren mussten.

Warum nicht? Nacktshootings gehören nicht zum Alltag eines Models. Das wäre reine Show – und das mag ich nicht.

Was macht dir am meisten Spass bei "SNTM"? Den Fortschritt der Models mitzuverfolgen und sie auf dem Runway oder bei den Shootings zu coachen.

Werden wir eine eher strenge oder eine liebe Manuela sehen? Das Family-Feeling ist mir wichtig. Ich will nicht, dass die Models Angst vor mir haben. Manchmal muss ich natürlich trotzdem strikt sein, klar.

Bringen sie dich auch mal richtig auf die Palme? Ja, wenn sie unkonzentriert sind und nicht wissen, was sie vor der Kamera tun sollen. Im echten Modelleben liegt das nicht drin, da würde man gleich wieder heimgeschickt.

Wer wird "Switzerland’s next Topmodel"?

ProSieben Schweiz sucht die besten männlichen und weiblichen Models! Moderation: Topmodel Manuela Frey. Juroren: Model-Ikone Papis Loveday und die Modeblogger von «Dandy Diary». Im grossen Live-Finale vom 23. November wartet auf die Siegerin oder den Sieger unter anderem ein Model-Vertrag und ein Cover-Shooting im Friday!

Infos auf sntm.prosieben.ch

Friday Topmodel 2018 Pos
Noch mehr von uns
Was hältst du von diesem Artikel?
  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend