2020 01 16
Collage Friday Bild Getty Images

3 Dinge, die uns in Kylies neuem Museum erwarten

von Gloria Karthan

16 JANUAR 2020

Entertainment

Kylie Jenner soll bald ein eigenes Museum eröffnen. Wir wissen schon jetzt, was die jüngste Milliardärin dort ausstellen wird.

Scheint, als hätte Kylie Jenner (oder ihr Momager Kris) mal wieder ein neues Geschäftsfeld entdeckt. Die Firma der 22-jährigen Beautymogulin hat sich kürzlich beim US-Patentamt die Rechte an "Kylie Museum" sichern lassen.

Laut den Unterlagen erwarten einen im Museum Beauty-Workshops, geführte Touren und Special Events. Also alles noch super vage. Auch Kylie selbst hat sich noch nicht zu ihren Plänen geäussert. Grund genug für uns, Kuratorin zu spielen und zu spekulieren, womit Kylie die Ausstellungsräume in ihrem Museum füllen wird.

  • Eine "Rise and Shine"-Installation
    Kaum ein Kylie-Moment ging so viral wie der schiefe "Rise and Shine"-Singsang, mit dem der Social-Media-Star sein Töchterli Stormi aus dem Mittagsschlaf riss. Der skurrile Clip setzte sogar einen Rekord für den schnellsten TikTok–Trend. Für eine avantgardistische, begehbare Installation hat Kylie eine gehypte Konzeptkünstlerin engagiert. Während aus den Boxen eine Soundcollage mit dem dreisekündigen Snippet schallt, sitzen die Besucherinnen und Besucher in einem riesigen, rosa Laufgitter. Leider etwas zu artsy und lärmig für den Durchschnittsbesucher, die Lichtverhältnisse für Selfies sind ausserdem mies – weswegen sich nur wenige in diesen Raum verirren.
  • Kylies Perücken-Sammlung
    "Ich habe angefangen, Perücken zu tragen und jetzt tragen einfach alle welche", stänkerte Kylie vor ein paar Jahren im Interview mit "Marie Claire". Wer regelmässig ihre Insta-Storys verfolgt, weiss: Kylies Sammlung an Zweitfrisuren nimmt in ihrer Mansion ganze Zimmer in Beschlag. Und könnte nun bald auch einen ganzen Ausstellungsraum füllen. Vor einem interaktiven Spiegel haben Kylie-Fans ausserdem die Möglichkeit, die haarigen Exponate virtuell anzuprobieren und Selfies von sich mit neongelbem Bob oder türkiser Wallemähne zu schiessen.
  • Bunte Lipkit-Kunst
    Der Abstrakt-Expressionist Jackson Pollock wäre stolz (oder au nöd): Inspiriert von seiner Dripping-Technik gibts in einem Raum riesige Leinwände zu sehen, auf die ein bunter Mix von Kylies Lipgloss gespachtelt und getropft wurde. Und weil die 22-Jährige eine begnadete Geschäftsfrau ist, kann man sich im Gift Shop anschliessend sein eigenes, personalisiertes Lipkit anmischen. Ob die Besucherinnen und Besucher sich den Gloss dann daheim auf die Lippen schmieren oder sich vor lauter Inspiration gleich selber im Action Painting versuchen, sei natürlich ihnen überlassen.
Noch mehr von uns
Was hältst du von diesem Artikel?
  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend