Aufmacher Credit Getty Images
Getty Images

Meghan und Harry engagieren sich für die LGBTQ-Community

von Christina Duss

19 APRIL 2018

Entertainment

Das künftige Brautpaar hat an einem Londoner Jugendforum versprochen, sich in Zukunft für die Rechte von Homo- und Transsexuellen einzusetzen.

Meghan und Harry liessen diese Woche durchblicken, was sie in Sachen Engagement vorhaben: Das royale Traumpaar bestätigte bei einer Tagung der Commonwealth-Jugend – einem Anlass für junge Menschen aller souveräner Staaten, die zum Königreich Grossbritannien gehören –, dass sie sich für die Rechte der LGBTQ-Community einsetzen wollen. 

"Beide haben gesagt, dass sie es als eine ihrer Hauptaufgaben sehen, sich für das Thema stark zu machen", so Jonah Chinga, ein LGBTQ-Aktivist aus Kenya gegenüber den Reportern. Meghan Markle soll einem australischen Teilnehmer gesagt haben: "Hier geht es um ein Menschenrecht, nicht um Sexualität."

Aktivismus im homo- und transphoben Commonwealth

Die lautstarke Meinung der jungen, populären Royals, ist nötig. Sie könnte im Idealfall auf politischer Ebene zu Veränderungen führen. Denn obwohl sich Harrys Mutter Diana schon für LGBTQ-Organisationen eingesetzt hat und Bruder William letztes Jahr entspannt vom Cover des Gay-Magazins "Attitudes" lachte, gibt es keinen Grund, sich zurückzulehnen. Bei folgenden Zahlen wird selbst das schönste vorhochzeitliche Gedöns nebensächlich: In 36 von 53 Commonwealth-Staaten ist Sex mit gleichgeschlechtlichen Partnern immer noch strafbar.

Noch mehr von uns
Was hältst du von diesem Artikel?
  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend