4 09144750
ddp Images

Marvel zeigt endlich seine bisexuelle Superheldin

von Anna Janssen

22 JULI 2019

Entertainment

In "Thor 4: Love and Thunder" wird erstmals die Bisexualität von Superheldin Valkyrie zum Thema. Höchste Zeit!

An der diesjährigen Messe Comic-Con in San Diego gab es einige Überraschungen: Unter anderem verkündete Marvel, dass Tessa Thompson, die bereits in "Thor: Ragnarok" und "Avengers: Endgame" als Valkyrie zu sehen war, die erste LGBTQ-Superheldin im Marvel-Universe sein wird.

In "Thor 4: Love and Thunder" wird eine ihrer zentralen Aufgaben die Suche nach einer passenden Lebenspartnerin sein, sagte Tessa Thompson an der Messe zu "Hollywood Reporter". Als Herrscherin der neu gegründeten Stadt New Asgard müsse sich Valkyrie eine Königin suchen.

Die Schauspielerin äusserte sich schon in der Vergangenheit zu Valkyries Bisexualität. "Sie ist bi (...) Und ihr ist es ziemlich egal, was Männer von ihr halten. So eine tolle Rolle!", tweetete Thompson im Jahr 2017.

Jedoch wurde dies in den Filmen bisher nie explizit thematisiert und eine Szene, die Vaylkrie mit einer Geliebten zeigt, wurde im Final Cut aus dem Film "Thor: Ragnarok" gestrichen. Es ist also allerhöchste Zeit, dass dies geändert wird.

Das Marvel-Team rund um den Regisseur Taika Waititi verkündete an der Comic-Messe ausserdem, dass Natalie Portman in "Thor 4: Love and Thunder" Chris Hemsworth seine Rolle als Thor streitig machen wird. Der vierte Film der Thor-Serie soll im November 2021 in die Kinos kommen – das Startdatum für die Schweiz ist noch nicht bekannt.

Die Marvel-Studios sind übigens nicht die ersten mit einer LGBTQ-Superheldin. Auf dem US-TV-Network CW läuft dieses Jahr bereits eine Serie mit Ruby Rose als lesbische Batwoman.

Noch mehr von uns
Was hältst du von diesem Artikel?
  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend