P3722629 1
Plainpictures

Macht Frühsport einen Morgenmenschen aus mir?

von Sonja Siegenthaler

11 AUGUST 2018

Health

Morgens eine Stunde früher aufstehen und joggen gehen? Für viele der wahr gewordene Albtraum. Mode-Assistentin und Morgenmuffel Sonja hats zwei Wochen lang versucht.

Die Fitnessexperten im Netz sind sich einig: Morgensport ist ein perfekter Start in den Tag. Er soll nämlich den Kreislauf in Schwung bringen und dafür sorgen, dass man sich den ganzen Tag fitter fühlt und motivierter ist. Könnte ich alles gut gebrauchen, denn ich bin ein echter Morgenmuffel. Ohne Frühstück mit viel Kaffee setze ich keinen Fuss vor die Tür.

Auch mit dem Sport habe ich es nicht so: Unregelmässig jogge ich abends eine halbe Stunde am See entlang – was vor allem mein schlechtes Gewissen besänftigen soll. Um herauszufinden, ob Morgensport wirklich so tolle Effekte mit sich bringt, wie behauptet, verlege ich meine Joggingrunde für zwei Wochen in die Morgenstunden. Vielleicht werde ich ja doch noch ein Morgenmensch.

Aller Anfang ist schwer

Es ist Montag, der Wecker klingelt eine Stunde früher als sonst und ich muss ohne Zmorge aus dem Haus – schlimmer könnte es nicht sein. Nüchterntraining ist angesagt, da ich so kurz nach dem Aufstehen keinen Happen runterkriege. Ich trinke also nur ein Glas Wasser und jogge los. Meine Beine sind noch im Schlafmodus, die Knochen knacksen etwas, ich fühle mich elend. Nach einigen Minuten Aufwärmzeit gehts allerdings schon etwas besser. Nach zehn Minuten – ich kann es selbst nicht glauben – jogge ich leichtfüssig durch die Gegend . Ohne eine Pause habe ich die 30-minütige Runde gemeistert. Damit hätte ich nicht gerechnet.

Daheim angekommen, ist mir allerdings schwindelig und schlecht, was sich nach dem Zmorge wieder legt. Dass ich wacher und konzentrierter bei der Arbeit bin, finde ich übrigens nicht. Die zwei Wochen können ja heiter werden!

Nach einer Woche: Motivation am Boden

Meine einzige Motivation ist mittlerweile Luise, Mitbewohnerin und ebenfalls Friday-Redaktorin, die mich auf der Redaktion auffliegen lassen könnte, wenn ich passe. Ich fühle mich während der Arbeit eher kraftloser und ausgelaugter als sonst. Was mache ich falsch?

"Ob man eher Morgen- oder Abendsportler ist, hängt stark vom Typ ab", meint Dr. med. Stefan Fröhlich, Oberarzt Sportmedizin an der Universitätsklinik Balgrist. Er erklärt mir, dass der Körper nur zu einem gewissen Grad trainierbar ist. Und da ich vorzugsweise am Abend jogge, liesse sich diese Angewohnheit auch kaum innerhalb weniger Wochen verändern. Zudem rät mir der Oberarzt, nicht öfter als zweimal die Woche ein Nüchtern-Training zu absolvieren. Vor dem Sport etwas Kleines wie eine Banane zu essen, könne meinen Beinahe-Schwächeanfall vorbeugen. Wenigstens hier scheint Besserung in Sicht. Ich bin froh, dass ich die Hälfte der Zeit bereits geschafft habe.

Letzter Tag: In der Ruhe liegt die Kraft

Am Sonntag und Montag habe ich nach meiner Motivationskrise blau gemacht. Dass Frühsport den Morgenmuffel in mir auslöschen kann, daran glaube ich nicht mehr. Deshalb musste ich auch intervenieren: Statt mich zu zwingen, 30 Minuten am Stück zu laufen und danach müde und ausgepowert zur Arbeit zu gehen, habe ich das Ganze die restliche Woche durch einen kurzen, knackigen Sprint von 10 Minuten ersetzt. Die Idee: Mein Kreislauf wird angekurbelt (und Luise sieht, dass ich geschwitzt habe). Danach spaziere ich nach Hause, geniesse die frische Morgenluft und einen grossen Kaffee und mach mich in aller Ruhe fertig für die Arbeit. Siehe da: Ich bin entspannt, fühle mich wach – und das den ganzen Tag hindurch.

Mein Fazit

Nie wieder! Mich zu zwingen, jeden zweiten Tag frühmorgens aufzustehen, hat mich null motiviert. Obwohl mein Körper am Morgen noch mehr Energie zu haben scheint als am Abend, ist der Wille zu klein, eine Stunde wertvollen Schlaf an Sport zu opfern. Auch das Training auf nüchterenen Magen scheint für eine Zmorge-Liebhaberin wie mich, keine geeignete Lösung zu sein. Ich bleibe definitiv Abend-Joggerin. Das einzige, was ich beibehalten werde, ist den Wecker einige Minuten früher zu stellen.

Noch mehr von uns
Was hältst du von diesem Artikel?
  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend