Getty Images 530064136
Getty Images

Warum ich meine kleinen Boobs liebe

von Gloria Karthan

11 FEBRUAR 2020

Life

Laut einer neuen Studie hätte jede zweite Frau gern grössere Brüste. Trotz A-Körbchen gehört Friday-Redaktorin Gloria nicht dazu.

Erst kürzlich hat ein internationales Forscherteam 18'500 Frauen auf der ganzen Welt nach ihren Brüsten befragt. Die Studienergebnisse im Fachblatt "Body Image" zeigen: 48 Prozent aller Frauen wünschen sich grössere Boobs. Also wahrscheinlich so ziemlich jede mit einem A- oder B-Cup.

Mich wundert das nicht. Andere Studien zeigen, dass ein C-Körbchen weltweit als perfekt angesehen wird – von Frauen und Männern gleichermassen.

Ich liebe mein A-Körbchen

Auch mir und meinen Freundinnen wurde schon immer eingetrichtert, dass grosse Boobs das Nonplusultra sind – ob in der Bravo, der Unterwäsche-Werbung oder der amerikanischen Rom-Com. Als Teenies kauften wir uns Snoopy-BHs mit eingenähtem Push-up, dessen Volumen etwa dem unserer Minibrüste entsprach. Doch während die Oberweite meiner Freundinnen irgendwann zu gross für die Snoopy-BHs wurden, passierte bei mir: absolut nix.

Und das liess mich kalt. Natürlich gibts auch an meinem Body Dinge, die ich gern anders hätte. Aber mein A-Körbchen gehört gleich aus mehreren Gründen nicht dazu: Ich habe nie Rückenschmerzen und kann stundenlang auf dem Bauch rumliegen. Obwohl auch mein Bindegewebe früher oder später schlapp machen wird, habe ich mir noch nie darüber Gedanken machen müssen, dass meine Brüste mal hängen könnten.

Die Büstenhalter halten nichts

Während manche meiner grossbusigen Freundinnen zum Raven einen Sport-BH tragen müssen, hüpfe ich ganz unbeschwert über den Dancefloor. Ich zerbreche mir nie den Kopf, ob mein Dekolleté zu viel zeigt und Knöpfe spannen bei mir höchstens an der Jeans.

Wie happy ich war, als ungefütterte Bralettes mit Spitze vor ein paar Jahren in Mode kamen! Denn sie sind nicht nur hübscher, sondern auch bequemer als Schalen-BHs mit Bügel. Die habe ich in dem Moment verbannt, als ich gecheckt habe, dass da gar nichts ist, was gehalten werden müsste.

"Du hast aber kleine Brüste"

Ich kann mich nur an einen einzigen blöden Spruch wegen meiner Boobs erinnern. Nämlich als ein – ziemlich narzisstischer – Typ mich in Unterwäsche sah und enttäuscht fand: "Huch. Du hast aber kleine Brüste."

Ich will mir gar nicht vorstellen, wie so eine beknackte Aussage dem Selbstwertgefühl einer jungen Frau zusetzen kann. Zum Glück war ich zu dem Zeitpunkt bereits im Reinen mit meiner Oberweite und ging weder auf den Mann noch auf den Spruch weiter ein.

Warum ich nie einen Komplex entwickelt habe, weiss ich ehrlich nicht. Vielleicht liegts dran, dass ich für alles Mögliche gehänselt wurde, aber nie für meine Mini-Boobs. Ich fühle mich nicht unweiblich wegen meiner kleinen Brüste. Genauso wenig wie wegen meines Kurzhaarschnitts. Entgegen aller Beauty-Standards hab ichs irgendwie geschafft, mein Frausein nicht über solche Dinge zu definieren – zum Glück!

Noch mehr von uns
Was hältst du von diesem Artikel?
  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend