Getty Images 1201167913
Getty Images

"Als junge Mutter habe ich mich komplett isoliert gefühlt"

von Marie Hettich

23 JANUAR 2020

Life

Herzogin Kate hat bei ihrem Besuch in einem Familienzentrum in Wales über ihr erstes Jahr mit Baby gesprochen. Offenbar war das schwieriger, als viele dachten.

Bei all den Meghan-Harry-Queen-Schlagzeilen hätte man fast vergessen, dass es noch andere Mitglieder des britischen Königshauses gibt. Herzogin Kate zum Beispiel, die ihren neusten öffentlichen Auftritt nutzte, um über ein Thema zu sprechen, worüber viel zu wenig gesprochen wird: die Einsamkeit von Müttern.

Kate besuchte am Mittwochvormittag das "Ely & Careau Children's Center" in Wales – und erzählte den Mitarbeitenden überraschend offen von der Zeit, als Prinz William in Wales bei der Royal Air Force stationiert und George gerade auf die Welt gekommen war.

"Von der Aussenwelt abgeschnitten"

"Weil William damals immer noch als Rettungspilot arbeitete, habe ich mich plötzlich mit einem minikleinen Baby auf Anglesey (einer Insel in Wales) wiedergefunden. Ich war als junge Mutter so isoliert, komplett von der Aussenwelt abgeschnitten. Meine Familie war weit weg und William musste sogar Nachtschichten übernehmen", so die 38-Jährige.

Kate besuchte das Familienzentrum im Rahmen der von ihr lancierten Umfrage "5 Big Questions" zum Thema Kids und Elternschaft. Mithilfe der Umfrage-Ergebnisse sollen konkrete Massnahmen entwickelt werden, um Kindern einen guten Start ins Leben zu ermöglichen.

Getty Images 174293677
Getty Images

Kate und William am 23.Juli 2013 – wenige Stunden nach der Geburt von Prinz George.

Noch mehr von uns
Was hältst du von diesem Artikel?
  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend