Getty Images-1064339018
Getty Images

Karl Lagerfeld verpasst seine eigene Chanel-Show – was ist da los?

von Martina Loepfe

22 JANUAR 2019

Fashion

Karl Lagerfeld taucht zum ersten Mal in 40 Jahren nicht an seiner eigenen Haute-Couture-Show auf. Geht die Ära des Designers bald zu Ende?

Am Dienstagmorgen um 11 Uhr fand in Paris die erste von zwei Haute-Couture-Modeschauen von Chanel statt. Am Schluss der Show erschien der 85-jährige Karl Lagerfeld nicht wie sonst üblich zur Verbeugung vor dem Publikum, sondern Virginie Viard, seine langjährige rechte Hand und Vertraute, zusammen mit Model Vito Cerretti. In einer Mitteilung von Chanel heisst es, Karl fühle sich müde, würde aber an der zweiten Show um 13 Uhr erscheinen. Aber auch dort blieb er dem Modespektakel im Pariser Grand Palais, welches mit einer italienischen Villa und einem echten Swimming-Pool als Setting dekoriert worden war, fern.

Gegenüber "Womens Wear Daily" erklärte Chanel, dass Virginie Viard als Kreativdirektorin und Eric Pfrunder als Art Director weiterhin eng mit Karl Lagerfeld zusammenarbeiten und Kollektionen, Lookbooks und Kampagnen mit ihm designen würden.

Man fragt sich, was dem grossen Karl Lagerfeld wohl fehlt. Der Deutsche, mittlerweile so berühmt wie Coco Chanel selbst, steht seit genau 36 Jahren als Designer an der Spitze des Hauses Chanel, wo er für sämtliche Prêt-à-Porter-, Prefall-, Resort- und Haute Couture-Kollektionen verantwortlich ist. Ganz unerwartet kam Karls Ausfall heute allerings nicht: Er musste bei seinen letzten beiden Modeschauen im vergangenen Oktober und Dezember bereits gestützt werden, wir haben darüber und seine mögliche Nachfolgerin berichtet.

Bleibt zu hoffen, dass es dem 85-Jährigen bald besser geht.

Das Chanel Haute Couture Défilée vom Dienstagmorgen
Noch mehr von uns
Was hältst du von diesem Artikel?
  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend