Getty Images 1183252280
Getty Images

Jetzt bringt auch noch Kanye ein Beautylabel raus

von Irène Schäppi

16 JUNI 2020

Beauty

Mit Yeezy möchte der Rapper, Designer und Gelegenheits-Prediger jetzt auch noch den Beauty-Markt erobern. Ob er sich hierfür von seiner Frau oder Schwägerin hat inspirieren lassen?

Wie das amerikanische Promi-Onlineportal "TMZ" berichtet, plant Kanye West sein Mode- und Musikimperium um eine Beautylinie zu erweitern. Dafür hat der Ehemann von Kim Kardashian kürzlich den Markennamen Yeezy Cosmetics markenrechtlich schützen lassen. Kanye startet damit seinen zweiten Versuch, den Kosmetikmarkt zu erobern. 2017 hiess sein erstes Beauty-Projekt allerdings noch Donda Make-up, (benannt nach seiner 2007 verstorbenen Mutter). Leider wurde trotz Coaching des damaligen Givenchy-Chefdesigners Riccardo Tisci nichts daraus.

Ob das vielleicht daran gelegen hat, dass seine Frau damals zur selben Zeit ihren eigenen Beauty-Brand KKW Beauty launchte? Oder er seiner Schwägerin, Kylie Jenner (das Kosmetikunternehmen Kylie Cosmetics der jüngsten Schwester von Kim Kardashian hat mittlerweile einen Wert von 900 Millionen US-Dollar), nicht reingrätschen wollte?

Von wegen soft launchen

2020 scheint gemäss Kanye trotz Corona-Pandemie und daraus folgender Wirtschaftskrise das richtige Jahr für den Beauty-Launch zu sein. Und Kanye wäre nicht Kanye, würde er die Sache langsam angehen. Laut Aussagen von "TMZ" soll es unter Yeezy Beauty eine aussergewöhnlich breite Range an Kosmetikprodukten geben. Neben Make-up will Kanye West nämlich auch noch Fake-Lashes, Gesichtsmasken, Nagellack, Cremes und Parfüm unter dem Namen Yeezy Cosmetics produzieren. Und sogar Rasierschaum, Deodorant, Zahnpasta und Haarpflegeprodukte sowie Raumdüfte soll das Sortiment von Yeezy Beauty umfassen.

Wann genau die Kosmetika gelauncht wird und wie die Produkte aussehen sollen, ist zu diesem Zeitpunkt nicht bekannt. Wir können uns aber gut vorstellen, dass sich die Farbpalette von Metallic ...

... über Kanyes Lieblingsfarben Weiss, Beige, Grau und Ocker (beim Interior des Kardashian-West-Hauses sucht man vergeblich einen Farbklecks) ...

... bis hin zu 50 Shades of Violett reichen wird. So oder so, wir sind schon sehr gespannt und halten euch natürlich auf dem Laufenden.

Noch mehr von uns
Was hältst du von diesem Artikel?
  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend