Aufmacher Credit Lukasz Wierzbowski
Lukasz Wierzbowski

Kann diese App eine bröckelnde Beziehung retten?

von Gina Buhl

25 JUNI 2018

Life

Zwei Schweizer Programmierer wollen mit ihrer neuen App angestaubte Beziehungs-Ratgeber ablösen. Uns haben sie verraten, wie das gehen soll.

Wenn das grosse Kribbeln weniger wird, sich die Routine langsam in die Beziehung einschleicht und Kids die ungestörten Couch-Sessions unterbrechen, kriegen viele Paare es mit der Angst zu tun: Wie schaffen wir es, unsere Beziehung vor dem Einschlafen zu bewahren?

Im Netz wimmelt es von Tipps und die Bücherregale sind voll von Ratgebern, die Hilfe versprechen. "Komplett verstaubt und oldschool", finden die beiden Programmierer Florian Müller und Domenic Benz das – und entwickelten zusammen mit dem Bonner Psychologen Rainer Banse deshalb die App Pairfect. Innerhalb von acht Tagen nutzen schon über 600 Paare ihren digitalen Beziehungscoach. Wir haben mit Florian und Domenic darüber gesprochen.

Florian, Domenic, musstet ihr eure Beziehung auch schon kitten?
Florian: Wir sind beide glücklich verheiratet. Als wir uns vor vier Jahren gemeinsam selbstständig gemacht haben, mussten wir aber feststellen, dass die Beziehung zwischen Beruf und Kindern als erstes leidet.

Und wie soll eure App da helfen? 
Domenic: Grundsätzlich erinnert sie Paare daran, dass es neben all dem Berufsstress und der Kinder-Orga noch jemanden anderen gibt. Sie liefert zum Beispiel Aufforderungen wie "Umarme deinen Partner mal wieder". In eine Wunsch-Funktion können Bedürfnisse eingetragen werden. Ausserdem versorgen wir Paare mit Onlineartikeln über Beziehungen und senden Reminder für Events. Die erinnern vor dem Hochzeitstag daran, noch ein Geschenk zu kaufen.

Dafür bräuchte man aber nicht unbedingt eine App, oder?
Flo: Nein, aber sie liefert eben auch Zusätzliches, wie etwa eine Quizfragen-Funktion: Hier bekommen die Paare täglich drei Fragen gestellt, die sie gemeinsam beantworten sollen. Diese reichen von "Sollte Anna mal etwas an ihrer Frisur ändern?" bis hin zu "Stefan erkrankt an Krebs, wirst du ihn pflegen und dein Leben aufgeben oder wirst du weiter arbeiten?". Mit Hilfe der App können tiefgründige Diskussionen entstehen, die nach einem anstrengenden Arbeitstag sonst wahrscheinlich nicht passieren würden.

Könnte aber auch für Streit sorgen.
Domenic: Tatsächlich, ja. Wir haben festgestellt, dass es Fragen gibt, die bei gewissen Paaren für heftige Diskussionen sorgen – während 90 Prozent der Nutzer darin überhaupt kein Problem sehen. Das versuchen wir gerade zu überarbeiten. Man muss aber schon auch sagen: Wenn sich aus einfachen Fragen ein riesiger Streit entwickelt, dann ist die App vielleicht nicht das richtige Tool.

Das heisst Pairfact kann keine kriselnden Beziehungen kitten?
Florian: Nein. Wir wollen mit unserer App keinen Therapeuten ersetzen, sondern eingefahrenen Paaren einen Schubs in die richtige Richtung geben. Da brauchts eben auch simple Inputs, die dafür sorgen, dass man wieder gemeinsam über die Zukunft spricht.

Eure App funktioniert nur wenn beide sie runterladen. Wer macht in der Regel den ersten Schritt? 
Domenic: Häufig ist der Mann der Bremser, den die Frau erstmal aktiv bearbeiten muss. 
Florian: Erfahrungsgemäss schlägt das nach einer Woche um. Dann sind die Männer diejenigen, die motiviert Quizfragen aussuchen. Vielleicht weil sie froh sind, endlich einen Kanal gefunden zu haben, auf dem sie der Frau sagen können, dass der Schal, den sie immer trägt, gar nicht so cool ist. Aber auch, weil sie ihr so vielleicht öfters positive Sachen sagen können.

Ist es nicht traurig, dass es dafür eine App braucht? 
Domenic: Finde ich nicht. Irgendwann waren wir ja auch mal der Ansicht, es sei traurig, dass wir das Internet brauchen, um einen Partner zu finden. Heute sind E-Dating und Tinder total akzeptiert in der Gesellschaft. Unser Leben wird immer digitalisierter. Warum sollte uns nicht auch eine App dabei helfen, mehr Quality Time zusammen zu haben?

Noch mehr von uns
Was hältst du von diesem Artikel?
  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend