Gettyimages 1059714484
Getty Images

Jetzt hat auch noch Victoria's Secrets Chefin gekündigt

von Stephanie Vinzens

15 NOVEMBER 2018

Fashion

Der Lingerie-Gigant Victoria's Secret steckt in einer Krise. Nun verlässt Geschäftsführerin Jan Singer das Unternehmen nach nur zwei Jahren.

Der Lingerie-Brand Victoria’s Secret scheint in einer Krise zu stecken: Sinkender Umsatz, abnehmende Beliebtheit und starke Konkurrenz durch inklusive Brands wie Rihannas Savage x Fenty. Gestern, knapp eine Woche nach der Victoria’s Secret Fashion Show, ist nun auch noch publik worden: Jan Singer, CEO des Lingerie-Brands, verlässt das Unternehmen nach nur zwei Jahren.

Shutterstock Editorial 9668912C Huge
Shutterstock

Die 54-Jährige Jan Singer war zuvor CEO bei Spanx.

Die Nachricht folgte auf eine turbulente Woche für den Brand. So hat Ed Razek, Marketingchef von Victoria’s Secret, mit sehr fragwürdigen Aussagen von sich reden gemacht. Als die "Vogue" den 70-Jährigen auf fehlende Plus-Size-Models ansprach, meinte Razek: "Wir wollen nur eine bestimmte Zielgruppe erreichen, nicht die ganze Welt." Weiter führt er aus: "Wir haben im Jahr 2000 versucht, ein TV-Special für Plus-Sizes auf die Beine zu stellen. Keiner hat sich dafür interessiert – so ist das auch heute noch." Kann mal bitte jemand diesem Mann mitteilen, dass sich die Welt in den letzten 18 Jahren verändert hat?

Razek entschuldigt sich auf Twitter

Für Aufregung sorgte besonders seine Antwort auf die Frage, ob in der Show nicht auch Transsexuelle laufen sollten. So meinte Razek, dass die Show eine "Fantasie" sei und deshalb Transfrauen nicht erwünscht seien. Am Samstag postete das Unterwäsche-Label dann auf Twitter eine Entschuldigung von Razek. Der 70-Jährige schrieb darin plötzlich, dass Victoria’s Secret durchaus ein Trans-Model buchen würde und auch schon Transfrauen zu ihren Castings gekommen seien – es jedoch nie eine geschafft habe.

Zu Jan Singers Abgang hat sich Victoria's Secret noch nicht geäussert. Wahrscheinlich werden wir am Montag, wenn die Vierteljahres-Zahlen des Lingerie-Unternehmens veröffentlicht werden, mehr dazu erfahren. Wie lange Victoria's Secret noch mit seiner veralteten Strategie durchkommt, wird sich zeigen. Das Finanzunternehmen Wells Fargo veröffentlichte Anfang Monat eine Studie, die besagt, dass der Lingerie-Brand nicht mehr bei den Konsumentinnen ankomme, da sich diese immer mehr an natürlichen Schönheitsvorstellungen orientieren würden.

Noch mehr von uns
Was hältst du von diesem Artikel?
  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend