liebe geld
plainpicture

Ja, wir müssen in der Liebe auch über Geld reden

von Eva Hediger

24 JULI 2018

Job & Budget

Irgendwann wird Geld in jeder Beziehung zum Thema – spätestens bei eurer ersten gemeinsamen Wohnung. Ein Finanzberater beantwortet die wichtigsten Fragen.

  • Wann sollten wir anfangen, über Geld zu sprechen?
    Sobald es einen beschäftigt, rät Max Klemenz von der Schuldenberatung Kanton Zürich: "Geld ist für viele ein Tabuthema. Schiebt das Gespräch aber trotzdem nicht vor euch her!" Spätestens wenn sich die Beziehung festigt und die ersten grossen Ferien oder die gemeinsame Wohnung ansteht, werden Finanzen nämlich eh zum Thema.

  • Braucht es einen Budgetplan?
    Für das kurze Paris-Wochenende? Eher nicht. Für die ausgedehnte Asienreise? Wäre besser. Für die erste gemeinsame Wohnung? "Unbedingt", meint Max Klemenz. Vorlagen für Budgetpläne findet ihr im Internet.
  • Sollen wir ein gemeinsames Konto anlegen?
    "Ja – wenn die Beziehung genug stabil ist", so der Experte. Schliesslich sei ein gemeinsames Konto auch ein Commitment: "Es zeigt, dass ihr auch in Zukunft zusammenbleiben möchtet." Hast du also Zweifel an der Beziehung, lässt du es besser sein. Zu dem gemeinsamen Konto solltet ihr aber trotzdem eure Privatkonten behalten. "So muss nicht über jede Ausgabe Rechenschaft abgelegt werden." Das entspannt die Beziehung.
  • Wer zahlt die Rechnungen?
    Eigentlich klar, dass die gemeinsamen Ausgaben von beiden beglichen werden. Doch Ausnahmen sind möglich. "Wenn jemand mehr für die Gemeinschaft macht, dann darf der andere aber auch Mal eine Rechnung im Restaurant übernehmen", so der Finanzberater. Ein Dankeschön-Dinner, weil dein Boyfriend immer den Müll rausträgt? Irgendwie romantisch.
  • Sollen wir die Miete halbieren?
    "Wer mehr verdient ist, sollte in der Regel auch entsprechend mehr beitragen", findet Max Klemenz. Doch natürlich gebe es auch das Argument, dass beide die Wohnung zu gleichen Teilen nutzen. "Was für beide gerecht und realistisch ist, muss jedes Paar für sich ausmachen."
  • Wie regeln wir teure Anschaffungen?
    Als ihr euch das superteure Designer-Sofa geleistet habt, wart ihr noch schwer verliebt. Jetzt habt ihr euch getrennt – und du willst das Teil behalten. Dein Ex aber auch. "Am besten hält man bei teuren Investitionen schriftlich fest, was damit im Falle einer Trennung passieren soll", so Max Klemenz. Klingt zwar total unromantisch, erleichtert aber später einiges.
  • Wie viel Geld braucht es für ein Baby?
    "Das kann man so pauschal nicht sagen", meint Max Klemenz. Reserven seien zwar notwendig, "sonst kommt die junge Familie eventuell in finanzielle Not." Doch wie viel Erspartes es wirklich braucht, hängt von Faktoren wie dem Elternurlaub, den Lohneinbussen und der späteren Kinderbetreuung ab.

Noch mehr von uns
Was hältst du von diesem Artikel?
  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend