Aufmacher sense8 neu
Sense8 / Credit Murray Close / Netflix

Schauspieler-Verband setzt auf Intimitäts-Koordinatoren

von Marc-André Capeder

31 JANUAR 2020

Life

Eine der grössten Schauspieler-Gewerkschaften der USA macht neu den Einsatz von Vermittelnden bei Nackt- und Sexszenen am Filmset verbindlich. Ein wichtiger Schritt zum Schutz der Darstellenden.

Beim Fernsehsender HBO gibt es sie schon und auch Netflix setzt sie seit vergangenem Jahr für ihre britische Coming-of-Age-Serie "Sex Education" ein: Intimitäts-Koordinatoren, die bei Nackt- und Sexszenen zwischen Schauspielerinnen, Showrunnern, Regisseuren und sonstigen involvierten Personen vermitteln. Ziel ihres Einsatzes ist, unangenehme Überraschungen am Set zu unterbinden, für ein angenehmes, offenes Arbeitsklima zu sorgen und zu verhindern, dass es zu übergriffigen Handlungen kommt.

Nackheit und Praktiken ermitteln

Ebenfalls auf die Unterstützung von Intimitäts-Koordinatoren setzt neu auch die Screen Actors Guild‐American Federation of Television and Radio Artists, eine amerikanische Gewerkschaft, die weltweit über 160'000 Film- und Fernsehschauspieler, Journalistinnen, Sänger, Tänzerinnen und andere Film- und Fernsehschaffende vertritt.

"Gemäss den Richtlinien sollen Intimitäts-Koordinatoren vor der Produktion in Meetings mit Producern, Regieschaffenden und Autorinnen und Autoren den erwarteten Grad der Nackheit und die Praktiken des simulierten Sexaktes ermitteln", sagt Gabrielle Carteris, Präsidentin von SAG-AFTRA. "Dies soll den Einsatz von Intimitäts-Koordinatoren auf dem Set normalisieren und natürlich unsere Schauspielerinnen und Schauspieler schützen."

Filmsets sicherer machen

Amanda Blumenthal, Gründerin der Intimacy Professionals Association, der gemäss eigenen Aussagen weltweit ersten Agentur, die sie sich hauptsächlich auf Intimitäts-Professionals spezialisiert, ist sehr erfreut über die Entscheidung der Schauspieler-Gewerkschaft: "Es gibt der Industrie ein klares Signal, wie unglaublich wichtig es ist, dass wir alles machen, um die Filmsets sicherer für Schauspielerinnen und Schauspieler zu machen."

Im Zuge der #metoo-Bewegung machte SAG-AFTRA schon 2018 zur Vorschrift, dass Vorsprechen für Rollen und ähnliche Arbeitsmeetings nicht in Hotelzimmern oder privaten Wohnhäusern stattfinden dürfen.

Noch mehr von uns
Was hältst du von diesem Artikel?
  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend