Gettyimages 1077933356
Getty Images

"Ich musste lernen, wie man Drogen konsumiert"

von Gabriela Tscharner Patao

24 JANUAR 2019

Entertainment

In seinem neuesten Film spielt Timothée Chalamet einen Meth-Süchtigen. Der Schauspieler über Drogen und seine neue Popularität.

Seit sich Schauspieler Timothée Chalamet vergangenes Jahr gleich in zwei Oscar-nominierten Filmen («Lady Bird» und «Call Me by Your Name») in unsere Herzen spielte, gehts mit der Karriere des 22-jährigen New Yorkers steil bergauf. Wir trafen den Boyfriend von Lily Rose Depp, Johnny Depps Tochter, in L.A.

Timothée, du hast ein ­super Jahr hinter dir. Wie hat sich dein Leben durch all den Erfolg ­verändert? Ich glaube, wir alle – ­meine Familie eingeschlo­ssen – haben erwartet, dass nach den Oscars alles wieder normal werden würde. Das war offensichtlich nicht der Fall. (lacht)

Was denkst du, warum wirst du von den Paparazzi trotzdem weniger gejagt als zum Beispiel Justin Bieber? Ich wohne in New York, wo ich auch aufgewachsen bin, und ich kenne die Stadt wie meine Westentasche. Wenn ich aus dem Haus gehe und in Ruhe ein Buch lesen oder einen Bagel essen will, dann weiss ich ganz genau, wo ich hingehen kann, um ungestört zu bleiben.

Timothée Chalamet

Meine Eltern hätten wohl eine leichtere Rolle vorgezogen.

Du hast, wie du schon in anderen Interviews erzählt hast, spezifische Musik-Playlists für jeden Film. Was hast du dir bei den Dreharbeiten zu "Beautiful Boy" angehört? Viel Nirvana und Cigarettes After Sex. Ausserdem den Kid-Cudi-Song „Man on the Moon“, darin wurden alle meine Ängste reflektiert.

"Beautiful Boy" basiert auf der wahren Story eines Drogensüchtigen. Weshalb hat die Hauptfigur Nic Sheff zu Drogen gegriffen? Suchtverhalten hat viele Ursachen, und die sind bei jedem Menschen anders. Ich hoffe einfach, dass der Film aufzeigt, dass Sucht kein moralisches Versagen, sondern eine Krankheit ist. Dein sozialer Status, deine Ethnie oder Ausbildung spielen dabei keine Rolle.

Wie haben deine Eltern reagiert, als du ihnen erzählt hast, dass du einen Meth-Süchtigen spielst? Gleich nachdem ich in «Call Me by Your Name» einen Teenager spielte, der mit Früchten Sex hat, meinst du? (lacht) Sie hätten wohl eine leichtere Rolle vorgezogen. Aber meine Mutter ist Schauspielerin und mein Grossvater ist Drehbuchautor. Meine Familie versteht, dass ich mich künstlerisch weiterentwickeln will.

Wie bereitet man sich darauf vor, einen Methamphetamin-Süchtigen zu spielen? Ich musste einiges darüber lernen, wie Drogen konsumiert werden, wie sich ein Heroin-Süchtiger einen Schuss setzt. Für mich ist der Film aber in erster Linie die Geschichte einer Familie. Eine emotionale Geschichte über einen Ablöseprozess und über Unabhängigkeit.

BEAUTIFUL BOY läuft ab dem 24. Januar in den Schweizer Kinos. Der Film erzählt die wahre Geschichte von David Sheff (Steve Carell), der der Meth-Sucht seines Sohnes Nic (Timothée Chalamet) und den unzähligen Versuchen, davon loszukommen, hilflos gegenüber steht. Zart erzählt und sehr berührend. Den Trailer seht ihr hier:

Noch mehr von uns
Was hältst du von diesem Artikel?
  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend