Geldtagebuch

"Ich hab diese Woche 1'000 Franken ausgegeben"

von Luise Philine Pomykaj

10 AUGUST 2018

Cashflow Nr. 2

In "Cashflow" veröffentlichen wir jeden Freitag ein Geld-Tagebuch einer Leserin oder eines Lesers. Heute von Lina aus Zürich (Name geändert).

Lina, 24, Sprachlehrerin

Gehalt: Fr. 4'500.– Netto

Wohnung: 4.5-Zimmer mit einer Mitbewohnerin

Miete: Fr. 1'150.–

Krankenkasse: Fr. 149.–

Haftpflicht / Hausratsversicherung:  Fr. 5.–

Handyvertrag: Fr. 29.–

Internet/TV: Fr. 32.–

ÖV-Ticket: Jahresabo Kanton, Fr. 1'600.– und Halbtax, Fr. 165.–

Monatliches Sparen: Fr. 1000.– aufs Sparkonto für Studium Kindergarten / Unterstufe nächstes Jahr im September und Fr. 400.– pro Monat für Steuerrechnung

Zur Verfügung: Fr. 1'588.–

Vermögen: Fr. 12'000.– Erspartes

Freitag

Zu meinem selbstgemachten Salat, den ich mir von zu Hause mit zur Arbeit genommen habe, kaufe ich ein Pizzabrötchen im Coop für Fr. 2.80. Am Feierabend treffe ich einige Freunde zum Apéro, ich trinke zwei Lillet Berrys im "Cucina Brooklyn" für insgesamt Fr. 28.–. Danach gehen wir ins "Au Gratin" zum Abendessen, wo ich einen leckeren Spätzligratin (25.50) und dazu ein Glas Rosé (Fr. 8.–) geniesse. Dazu gibts Trinkgeld (Fr. 2.50).

Ausgaben heute: Fr. 66.80

Rosé
istock

Ein Glas Rosé kostet Lina Fr. 8.-

Samstag

Das Frühstück wird heute von meiner Mitbewohnerin spendiert. Danach fahren wir mit dem Fahrrad zu Sport XX. Da wir nächste Woche an ein Festival fahren, kaufe ich mir einen Daunenschlafsack. Heute gibt es auf alle Schlafsäcke 20%, somit erhalte ich ihn zum Schnäppchenpreis von Fr. 87.20. Da wir schon mal da sind kaufe ich noch eine Schnur für Fr. 7.–, um Karton zusammenzubinden, sowie einen selbstklebenden Flick Fr. 4.20, da meine Schlafdecke ein Loch hat. Am Abend beschliessen mein Freund und ich zusammen zu kochen. Ich mache Lachswraps als Vorspeise und Pasta al Cinque Pi zum Hauptgang. Zum Glück haben wir fast alles noch zu Hause, daher besorge ich in der Migros nur Lachs, Fr. 6.60, Tomatenpüree, Fr. 0.75 und Schokoladenkekse, Fr. 1.60. Da wir danach zu Hause bleiben, ist es ein sehr günstiger Samstagabend.

Ausgaben heute: Fr. 107.35

Sonntag

An diesem sonnigen Sonntagabend werden wir bei meinem Freund in der WG grillieren. Da die Auswahl der offenen Läden am Sonntag sehr begrenzt ist und wir nicht organisiert waren, kaufen wir in der Migros am HB ein. Das wird immer etwas teurer. Die Endsumme teilen wir durch 3, da der Mitbewohner meines Freundes ebenfalls mit uns isst. Jeder bezahlt Fr. 28.– von Total 84.–.

Ausgaben heute: Fr. 28.–

Montag

Heute haben uns einige Freunde geholfen, die restlichen Möbel in die neue Wohnung zu transportieren. Als Dankeschön gehen wir zusammen Mittagessen, die Rechnung Fr. 78.– teilen und ich und meine Mitbewohnerin. Mit Trinkgeld bezahle ich Fr. 42.–. Da wir unsere ehemalige Wohnung putzen müssen, kaufe ich im Migros einige Reinigungsutensilien für Fr. 79.85, sowie einen Duschvorhang für Fr. 38.– und Nahrungsmittel um das Abendessen zuzubereiten Fr. 12.25. Auf Zara Home gibt es einen Ausverkauf. Mir gefallen die Sachen sehr gut und ich verfalle in einen kleinen Kaufrausch, bremse mich jedoch selber und lösche einige Dinge wieder aus dem Warenkorb. Übrig bleiben: Ein Pfannenuntersetzer, Fr. 12.90, ein Seifenspender, Fr. 12.90, ein Zahnbürstenglas, Fr. 9.90, Sechs Tischsets, Fr. 11.70 und Salatbesteck, Fr. 19.90. Die Bestellung auf Zara Home bezahle ich mit der Kreditkarte. Die Endsumme der Bestellung ist höher als gedacht, trotzdem sinds alles Dinge, die wir benötigen und hoffentlich auch einige Jahre benutzen können.

Ausgaben heute: Fr. 239.40

Linas Ausgaben im Überblick:
Dienstag

Da es in Strömen regnet, als ich das Haus verlasse, entscheide ich mich ausnahmsweise mit dem Tram statt mit dem Velo zur Arbeit zu fahren. Zum Glück habe ich ein Jahresabo, weshalb ich weder für den Hin- noch für den Rückweg Geld für ein Ticket ausgeben muss. Momentan ist Ausverkauf und ich ergattere erneut ein Schnäppchen: Für eine wunderschöne Lampe, die perfekt zu meinem Einrichtungsstil passt, zahle ich Fr. 39.90 anstatt Fr. 80.–. Da ich jeden Tag mit dem Fahrrad unterwegs bin, kaufe ich mir in einem Fahrradgeschäft einen Helm. Er ist ebenfalls um 50% reduziert und kostet Fr. 34.95. Nach der Arbeit schaue ich zusammen mit einigen Freunden das Schweizer Match in einer Bar. Ich bezahle die erste Runde und gebe Fr. 50.– für Bier aus, die restlichen Runden gehen auf meine Freunde. Hungrig und enttäuscht, dass die Schweizer Nati es nicht in die nächste Runde geschafft hat, entscheiden wir, gemeinsam Burger essen zu gehen. Ich bestelle einen Vegiburger mit Pommes und ein grosses Bier für Fr. 30.–. Meine Mitbewohnerin gibt mir für die Ausgaben, welche ich gestern für den Duschvorhang hatte, Fr. 20.– zurück.

Ausgaben heute: Fr. 154.85
Einnahmen heute: Fr. 20.–

Mittwoch

Es ist zum Glück wieder schönes Wetter und ich kann mit dem Fahrrad ins Büro und zum Einkaufen fahren. Als Verpflegung fürs Festival kaufe ich Bananen, Fr. 2.10, Popcorn, Fr. 1.65 sowie eine Flasche Gin, Fr. 38.50 und einige Flaschen Wasser, Fr. 3.40, Jasskarten, Fr. 1.50, Erfrischungstücher, Fr. 2.10, eine Taschenlampe, Fr. 11.80 dürfen auch nicht fehlen. Diesen Einkauf erledige ich im Coop. Ich habe mir angewöhnt jeweils mit einem Rucksack zum Einkaufen zu gehen, damit ich kein Geld für Einkaufstaschen ausgebe. Da ich noch packen muss und die Zeit langsam knapp wird, mache ich mir zum Abendessen Pasta und Tomatensauce. Beides stand noch im Vorratsschrank bei uns zu Hause.

Ausgaben heute: Fr. 61.05

Donnerstag

Heute gehen wir an ein Festival im Bündnerland. Mit dem ganzen Gepäck fahren wir an den Hauptbahnhof mit dem Tram und lösen am Automaten ein Ticket, einfach, 2. Klasse. Zum Glück habe ich im Oktober ein Halbtax für gekauft und muss somit nur Fr. 30.50 für das Ticket zahlen. Da mein Haargummi kaputt gegangen ist, kaufe ich im Claires ein neues Pack für Fr. 6.40. Um am Festival genügend Bargeld dabei zu haben, hebe ich Fr. 300.– von meinem Konto ab. Im Verlauf des Tages (und abends) trinke ich insgesamt acht Biere für Fr. 40.–, sowie drei Gin Tonic für Fr. 36.– und esse einen Hot Dog für Fr. 8.50 und eine Pizza für Fr. 10.–. Diese Ausgaben bezahle ich mit dem Bargeld, das ich dabei habe. Festivals sind sehr teuer, ich vergleiche sie immer mit einem kurzen Wochenendtrip. Da ich dieses Jahr ein Gratisticket erhalten habe, spare ich aber sehr viel Geld, was mich sehr freut.

Ausgaben heute: Fr. 431.40

Ausgaben Total: Fr. 1'068.85

Was meint ihr zu Linas Ausgaben? Wie geht ihr mit eurem Geld um und habt ihr Lust, auch bei "Cashflow" mitzumachen? Dann schreibt uns eine E-Mail an community@friday-magazine.ch mit kurzen Infos zu euch. 

Noch mehr von uns

Was hältst du von diesem Artikel?

  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend