Jan Animation Min

"Ich esse Geschnetzeltes mit Nudeln, Rüebli und Erbsli für Fr. 5.80"

von Luise Philine Pomykaj

7 SEPTEMBER 2018

Job & Budget

In "Cashflow" veröffentlichen wir jeden Freitag ein Geld-Tagebuch einer Leserin oder eines Lesers. Heute von Jan aus Schnottwil SO (Name geändert).

Jan, 19, Lehrling Versicherungsassistent

Gehalt: Fr. 2'800.– Netto

Wohnung: Lebt bei den Eltern

"Miete": Fr. 250.–

Krankenkasse: Fr. 240.–

Hausratsversicherung: Fr. 9.30

Handyvertrag: Fr. 40.–

Internet/TV: Übernehmen die Eltern

GA für ÖV: Fr. 245.–

Netflix: Fr. 15.90

Monatliches Sparen: Nichts.

Zur Verfügung: Fr. 1999,80

Freitag

Nach dem Aufstehen mache ich mich auf den Weg in die Schule. Bei meiner Ankunft am Bahnhof Basel kaufe ich einen grossen Milchkaffee für Fr. 4.30 und ein Gipfeli für Fr. 0.50. In der Pause hole ich mir in der Kantine einen weiteren Milchkaffee für Fr. 2.60, um wach zu bleiben. In der kurzen Mittagspause gehen wir zum Take-Away-Supermarkt, wo ich mich für den Tandoori-Chicken-Salat für Fr. 7.90, eine Hefeschnecke für Fr. 2.10 sowie einen Pfirsich-Eistee für Fr. 2.40 entscheide. Nach Schulschluss müssen wir auf den Zug Richtung Bern warten und ich hole mir ein Glace für Fr. 1.40. Am Abend hilft mein Turnverein bei der Durchführung eines Freilichttheaters. Für die Verkehrsführung entlohnt man uns mit Speis und Trank: Steak, Pommes und ein Bier. Eistee steht auch am Stand zur Verfügung.

Ausgaben heute: Fr. 21.20

Samstag

Um 11 Uhr koche ich für meinen Vater und mich Zmittag – Teigwaren und Luganighetti. Die Teigwaren habe ich an einem Schützenfest gewonnen, bei den Luganighetti bediene ich mich am Kühlschrank. Wir essen so früh, weil wir uns schon um 11:45 Uhr beim Schulhaus treffen, um an die Kantonalmeisterschaften der Jungschützen zu fahren. Vorher gehe ich noch kurz in den Dorfladen und hole mir 2 Päckchen Zigaretten für Fr. 15.60. In Balsthal angekommen, sind beim Startgeld (übernimmt der Verein) ein Getränk und eine Zwischenverpflegung dabei. Während der Wartezeit zwischen dem Schiessen löse ich den Bon ein, esse den Burger und trinke ein Wasser dazu. Aufgrund der Hitze und der wärmenden Schiessausrüstung, kaufe ich mir noch ein Wasser für Fr. 3.–. Abends kriege ich per Mail die Info, dass eine E-Rechnung eingetroffen ist. Die Prämie für die Reiseversicherung, Fr. 48.75, ist fällig. Den Abend lasse ich vor dem Fernseher ausklingen, dazu trinke ich Hahnenwasser mit Zitrone.

Ausgaben heute: Fr. 67.35

Sonntag

Es ist Lazy Sunday angesagt! Wieder wird ausgeschlafen, ich bleibe im Bett und schaue Netflix, bis ich zum Mittagessen gerufen werde. Mein Vater hat grilliert, es gibt Poulet-Steak, Kartoffeln, Zucchetti und Tomaten. Wir trinken Wasser mit Zitrone. Am Nachmittag habe ich nichts geplant, somit liege ich vor dem Fernseher, draussen in der Sonne oder bereite Sachen für den Turnverein vor. Als Snack esse ich Bananen-Schoko-Glace, welches ich am Montag zuvor selber gemacht habe. Zum Abendessen habe ich nicht grossen Hunger, weshalb mir ein Sandwich aus frischem Zopf, den mein Vater gebacken hat, reicht. Auch am Abend schaue ich wieder meine Serie.

Ausgaben heute: Fr. 0.–

Montag

Arbeiten ist angesagt. Der Wecker klingelt um 6:12 Uhr, 6:25 Uhr fährt der Bus. Am Morgen wird jede Minute Schlaf ausgenutzt. Im Büro angekommen starte ich den Computer und hole mir einen Kaffee für Fr. 1.40 und ein Baumnussbrötli für Fr. 1.50 in der Cafeteria. Ich bearbeite meine Schadenfälle, telefoniere, schreibe Briefe und erfasse Zahlungen. Als alle vom Team angekommen sind, gehen wir gemeinsam nochmals runter, ich nehme noch einen Kaffee für Fr. 1.40. Mit meiner Kollegin gehe ich im Personalrestaurant essen. Ich esse Rindsgeschnetzeltes mit Nudeln, Rüebli und Erbsli für Fr. 5.80. Für den Gang richtig Büro kaufe ich wieder einen Kaffee für Fr. 1.40 und ein Maccaron für Fr. 1.– dazu. Um 17:00 Uhr mache ich Feierabend. Ich gehe noch kurz einkaufen und kaufe diverse Lebensmittel für Fr. 12.65. Davon brauche ich zuhause direkt die Burger-Pattys und Peperoni, welche ich zusammen mit Cherry-Tomaten aus Grossvaters Garten zu einem Eintopf koche.

Ausgaben heute: Fr. 25.15

Jans Ausgaben im Überblick:
Dienstag

Alles wieder wie gestern, jedoch nehme ich heute zum Kaffee ein Zopfigeli, beides kostet Fr. 3.40. Später hole ich mir als Snack ein Poulet-Schnitzel-Sandwich und einen Smoothie Fr. 8.30. Am Nachmittag werden wir vom Arbeitgeber überrascht: Alle dürfen sich zwei Kugeln Glace am mobilen Eisstand der Gelateria di Berna – der extra vor unseren Eingang gestellt wurde – holen. Eine Kugel Caramel und eine Kugel "Mare di Berna" – ein Traum. Nach Feierabend gehe ich noch kurz im Bahnhof-Supermarkt Mozzarella und Speck für Fr. 6.30 einkaufen. Das verarbeite ich zuhause zu einem Tomaten-Mozzarella-Speck-Salat. Später im Jugi-Training stehen zum Start nach der Sommerpause Kraft und Spiele auf dem Programm.

Ausgaben heute: Fr. 18.–

Mittwoch

Mittwoch ist Matchday! Aber zuerst zum Arbeitstag: Am Morgen wieder selbes Programm, heute aber mit Schinkengipfeli zum Kaffee Fr. 3.60. Anschliessend kaufe ich mir noch eine Cola Zero für Fr. 2.– für auf den Weg, da ich mit einem Kollegen an einer Bausitzung teilnehmen darf. Zuerst treffen wir uns mit unserem Versicherungsnehmer, um uns bei einem uns spendiertem Kaffee abzusprechen. Anschliessend ist Sitzung angesagt, wir finden eine Lösung, welche allen Parteien passt. Am Mittag sind wir wieder im Büro, ich gehe mit Kollegen in die Mittagspause. Teigwaren mit Pesto, Pilzsuppe und Birnenkompott Fr. 5.80 stehen auf dem Menü. Wieder gibts den Mittagskaffee für Fr. 1.40. Am Nachmittag haben wir eine Teambesprechung als Nachbearbeitung eines Workshops. Da es schön ist, gehen wir raus in ein Restaurant. Die Getränke werden uns spendiert. Am Abend wartet mein Wochen-Highlight: BSC YB – Dinamo Zagreb. Das Ticket hat mein Kollege organisiert, die Fr. 25.– zahle ich ihm zurück. Es wird Bier getrunken, jeder zahlt mal. Somit gebe ich Fr. 12.– dafür aus. Als Verpflegung nehme ich eine YB-Wurst für Fr. 6.50. Das Spiel endet unentschieden 1:1, nicht die beste Ausgangslage fürs Auswärtsspiel, aber es wäre noch machbar. Unsere Flüge und das Hotel sind schon gebucht.

Ausgaben heute: Fr. 56.30

Jan Einzelnesbild

Fr. 25.– zahlt Jan für das Ticket zum Fussball Match BSC YB - Dinamo Zagreb

Donnerstag

Weil ich noch zu früh in der Cafeteria bin, ist der Tages-Hit noch nicht bereit. Ich nehme erst einmal meinen Kaffee für Fr. 1.40. Beim erneuten Besuch mit den Kollegen kaufe ich dann wieder einen Kaffee, diesmal mit einem Stück Speckzüpfe Fr. 2.60. Weiter gehts – an die Arbeit. Am Mittag öffnet der Fanshop von YB, wo sie Tickets fürs Auswärtsspiel in Zagreb verkaufen. Ich gehe vorbei und hole eins für meinen Onkel und eins für mich für insgesamt Fr. 16.–. Wir beiden haben gemeinsam die Reise nach Zagreb geplant. Um den Mittag nicht noch mehr in die Länge zu ziehen, esse ich unterwegs eine Tandoori-Roll mit Falafel und trinke einen Beeren-Eistee für Fr. 12.80 nach dem Feierabend habe ich noch Schiesstraining. Ich schiesse auf 300 Meter. Dafür kaufe ich mir ein Päckchen mit 50 Schuss für Fr. 20.–. Anschliessend gehen wir in die Schützenstube, ich trinke 3dl Cola, eine Flasche Suure Moscht und esse ein Paar Schweinswürstchen. Zusammen zahle ich Fr. 14.–

Ausgaben heute: Fr. 66.80

Ausgaben total: Fr. 254.80

Was meint ihr zu Jans Ausgaben? Wie geht ihr mit eurem Geld um und habt ihr Lust, auch bei "Cashflow" mitzumachen? Dann schreibt uns eine E-Mail an community@friday-magazine.ch mit kurzen Infos zu euch.

Noch mehr von uns
Was hältst du von diesem Artikel?
  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend