Aufmacher Getty Images
Getty Images

Hillarys Twitter-Bio wirft Fragen auf

von Christina Duss

24 APRIL 2018

Entertainment

Bei einem öffentlichen Talk wurde die ehemalige Präsidentschaftskandidatin gefragt, weshalb ihre Bio mit dem Wort "Ehefrau" beginne. Clinton reagierte halbherzig.

Hillary Clinton musste sich am vergangenen Sonntag unangenehme Fragen gefallen lassen. Bei einem Gespräch im Rahmen des Literaturfestivals PEN America World Voices fragte die Autorin Chimamanda Ngozi Adichie die ehemalige Präsidentschaftskandidatin nach ihrer Twitter-Bio: "Das erste Wort, das da steht, ist 'Ehefrau'. Bei ihrem Mann steht an erster Stelle aber nicht 'Ehemann'." Ob das eine bewusste Entscheidung gewesen sei?


Hillary Clinton lächelte. Und schwärmte von Frauen wie der Senatorin Tammy Duckworth, die verschiedene Rollen gleichzeitig jonglierten: Im Fall von Duckworth die der Mutter, Politikerin und Kriegsveteranin. "Sie will allen Aspekten ihres Lebens gerecht werden", sagte Clinton beim Talk. Auch sie selbst habe das zeitlebens versucht - und es sei nicht einfach. Aber was ihre Twitter-Bio betreffe: "Die werde ich ändern."


Es hat sich noch nichts getan

Mittlerweile sind zwei Tage vergangen und Clintons Twitter-Bio ist noch immer dieselbe. Doch selbst wenn Clinton in den nächsten Tagen ihr Versprechen noch einlöst – seltsam, dass es diese mächtige politische Persönlichkeit und Feministin bisher nicht selbst erkannt hat: Dass "Präsidentschaftskandidatin 2016" wirklich nicht an den Schluss ihres Lebenslaufs gehört.

Noch mehr von uns
Was hältst du von diesem Artikel?
  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend