Stocksy txp00375d51s ZJ200 Small 1500213
Stocksy

So stellt ihr eure Hautpflege auf Herbst um

von Irène Schäppi

18 SEPTEMBER 2019

Beauty

Tschüss #neverendingsummer! Die Haut braucht jetzt ein Upgrade. Mit diesen Tipps übersteht ihr den Saisonwechsel.

Von Hailey Biebers Skincare-Guru, Dr. Barbara Sturm, haben wir mal gelernt, dass man seine Beauty-Rituale auf die jeweilige Jahreszeit anpassen soll. Sonst können wir das mit dem strahlenden Teint vergessen.

Nach einem so warmen Sommer muss sich die Haut erst mal auf kalt und windig umstellen. Zudem wird jetzt wieder vermehrt geheizt, was für trockene Luft sorgt, die der Haut zusätzlich Feuchtigkeit entziehen kann. Das ist aber noch lange kein Grund zur Panik. Hier unsere Tipps für den Saisonwechsel.

  • Peelen, peelen, peelen
    Nach dem Sommer hat die sonnengestresste Haut oft mit verstopften Poren zu kämpfen. Einmal die Woche ein sanftes Peeling zu machen, hilft abgestorbene Zellen zu entfernen. So kann die Haut Wirkstoffe aus der Pflege besser aufzunehmen. A propos Peeling: Wir schwören auf Enzympeelings, weil diese keine aggressiven Schleifpartikel enthalten und darum auch super für sensible Haut sind.
  • Die richtige Reinigung
    Während im Sommer Reinigungsschaum besonders angenehm war, sehnt sich die Haut jetzt nach geschmeidigeren Texturen. Etwa solche mit Ölen drin. Das geht sogar bei zu Unreinheiten neigender Haut, hat mal Joëlle Ciocco (sie sorgt unter anderem bei It-Girl Jeanne Damas für Glow) verraten. So genannte Oil Cleansers wirken nach dem Öl-löst-Öl-Prinzip. Sie binden Make-up, Schmutz sowie überschüssigen Talg und hinterlassen nach der Reinigung einen leichten Film auf der Haut, der vor Feuchtigkeitsverlust schützt.
  • Gesichtspflege pimpen
    Dass wir jetzt auf reichhaltigere Cremes setzen, ist klar. Um der Haut eine Extra-Portion an Pflege zu verpassen, mischen wir einige Tropfen Gesichtsöl in unsere Pflege. So gibts nicht nur ein smootheres Feeling, sondern damit werden die Wirkstoffe noch besser in die Haut eingearbeitet und quasi eingeschlossen. Zudem wirken Öle in der Pflege wie ein Barriereschutz, was zusätzlich gegen Austrocknen hilft.
  • Schön im Schlaf
    Nachts
    ist die Haut auf Regeneration eingestellt. Zudem ist ihre Saugfähigkeit während des Schlafs um sechzig Prozent erhöht. Einmal pro Woche auf spezielle Overnight-Masken zu setzen, macht darum total Sinn, weil wir so unsere Haut nochmals zusätzlich mit Feuchtigkeit boosten können.
  • Sonnenschutz nicht vergessen
    Selbst wenn man jetzt kaum noch mit einem Sonnenbrand rechnen muss, gehts trotzdem nicht ohne Sonnencreme. Insbesondere weil unsere Haut, sobald es kälter wird, empfindlicher ist. Oder anders gesagt: Jetzt bildet sie weniger Melanin. Dieses gibt nicht nur einen braunen Teint, sondern ist auch für den Eigenschutz der Haut verantwortlich. Weshalb wir weiterhin jeden Tag UV-Schutz verwenden.
Skincare-Produkte für den Herbst
Noch mehr von uns
Was hältst du von diesem Artikel?
  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend