Getty Images 852061516
Getty Images

Vor Harry Styles' Haus hat monatelang ein Stalker campiert

von Marie Hettich

22 OKTOBER 2019

Life

Eigentlich wollte Popstar Harry Styles einem Obdachlosen in seiner Nachbarschaft helfen – bis er irgendwann selbst Hilfe brauchte.

Am Montag wurde am Magistrate's Court in London ein Stalker von Harry Styles verurteilt. Er darf sich dem 25-jährigen Popstar ab sofort nicht mehr 250 Meter nähern, darf Konzerte und Events, an denen Harry auftritt, nicht mehr besuchen, und er darf ihn weder direkt noch indirekt kontaktieren. Ausserdem muss er 30 Tage lang ein Rehabilitationszentrum besuchen und ein Jahr lang gemeinnützige Arbeit leisten.

Was war passiert? Los gings im Februar, als der Angeklagte nach eigenen Angaben obdachlos wurde und sich bettelnd in Harrys Neighbourhood in Nord-London rumtrieb. Harry traf ihn eines Tages und bot ihm Geld an. "Ich hatte Mitleid mit dem jungen Typen, der draussen in der Kälte schlafen muss", so der Sänger laut dem "Guardian".

"Er hat immer so seltsam gegrinst"

Von nun an sah ihn Harry "unglaublich oft, eigentlich fast jeden Tag". Einmal fragte der obdachlose Mann, ob ihm Harry Edamame besorgen könne, er sei Veganer. Harry kaufte ihm daraufhin in einem veganen Café ein paar Sandwiches, wollte sich aber wegen seines "seltsamen" Verhaltens auf kein Gespräch einlassen. "Sein Gesichtsausdruck hat mir ziemlich Angst gemacht. Er hat immer so seltsam gegrinst."

Harrys ungutes Bauchgefühl behielt recht: Der Angeklagte begann, ihn beim Joggen oder auf dem Weg in den Pub zu verfolgen, er warf ihm Münzen und kleine Notizen in den Briefkasten und campierte direkt vor Harrys Haus – monatelang.

Angeblich kein verrückter Fan

Bei der Anhörung versicherte der Angeklagte, er sei weder in Harry verliebt noch ein verrückter Fan, er habe einfach auf dessen finanzielle Unterstützung gehofft. Ausserdem behauptete er, Harry habe ihn verführen wollen. "Lass uns in ein Hotel gehen und Spass haben", hätte der Popstar angeblich zu ihm gesagt.

Mittlerweile hat Harry Styles einen Nachtwächter angestellt. "Und ich werde weiterhin jeden Abend meine Schlafzimmertür abschliessen."

Du wirst ebenfalls von jemandem belästigt oder terrorisiert? Hier gibts Hilfe.

Noch mehr von uns
Was hältst du von diesem Artikel?
  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend