000 1Bc2Lu
AFP

Das ist unser Superstar am UN-Klimagipfel

von Alisa Fäh

5 DEZEMBER 2018

Life

Die 15-jährige Schwedin Greta Thunberg durfte an der Klimakonferenz in Polen sprechen – und hat den Vereinten Nationen eine klare Ansage gemacht.

Während der schwedischen Parlamentswahlen im August hat Greta Thunberg wochenlang die Schule geschwänzt. Der Grund: Vor dem Reichstag in Stockholm demonstrierte sie dafür, dass der Klimawandel endlich ernst genommen wird. Nach den Wahlen führte die 15-Jährige ihren Schulstreik fürs Klima fort – und steht nun jeden Freitag mit ihrem Protestschild vor dem Regierungsgebäude. Mit ihrem Kampf für den Klimaschutz ist Greta längst nicht mehr allein: Vergangenen Freitag haben Schüler auf der ganzen Welt (allein in Australien rund 15'000) gestreikt.

Für ihr Engagement wurde Greta jetzt an den 24. UN-Klimagipfel im polnischen Katowice eingeladen. Dort hat sie eine starke Rede gehalten: "Seit 25 Jahren bitten unzählige Menschen hier am Klimagipfel die Politiker, die Emissionen zu stoppen. Offensichtlich hat sich nichts geändert, denn die Emissionen steigen weiter", sagt sie. Auf dem Stuhl neben ihr: UN-Generalsekretär António Guterres.

"Das Chaos der älteren Generation aufräumen"

"Wir müssen jetzt selbst Verantwortung übernehmen, denn die Staatschefs führen sich auf wie Kinder. (...) Der Wandel wird kommen – ob sie das wollen oder nicht", so Greta. Für kritische Stimmen, die meinen, dass die junge Aktivistin lieber in die Schule gehen soll, hat sie auch eine Message: "Warum sollte ich für meine Zukunft lernen, wenn es die vielleicht gar nicht gibt? Das Chaos, das die ältere Generation uns hinterlassen hat, müssen wir jetzt aufräumen." Greta selbst geht mit gutem Beispiel voran. Zum Klimagipfel nach Polen hat ihr Papi sie gefahren – im Elektroauto, natürlich.

Noch mehr von uns
Was hältst du von diesem Artikel?
  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend