frauen-unterstuetzung-job.jpg
Getty Images

5 Tipps, wie Frauen sich im Job supporten können

von Gloria Karthan

3 JULI 2019

Job & Budget

Wenn Frauen beruflich weiterkommen wollen, müssen sie sich gegenseitig unterstützen. Ein paar Ideen, wo ihr damit anfangen könnt.

Frauen investieren weniger in die Beziehungen zu ihren rangniederen Kolleginnen als Männer – das zeigte kürzlich eine kanadische Studie. Während die Männer andere Männer grosszügig lobten, neigten die Frauen dazu, Lob eher für sich zu behalten.

Wie traurig! Besser wäre, wir würden Stutenbissigkeit und Missgunst am Arbeitsplatz ein für alle mal hinter uns lassen und stattdessen auf Solidarität und Unterstützung setzen. Denn wenn Frauen sich gegenseitig den Rücken stärken, hilft das allen gleichermassen. Mit diesen Tipps gehts veralteten Strukturen an den Kragen.

  • Empfehlen
    Bei euch im Unternehmen wird eine Stelle frei und eine Bekannte wäre dafür perfekt geeignet? Schlagt sie doch direkt vor und erzählt der Personalabteilung gleich auch, warum sie eine Bereicherung für die Firma ist.
  • Gehör verschaffen
    In Meetings und auf Konferenzen haben Männer meist den höheren Redeanteil – dazu gibts zahlreiche Studien. Frauen werden zudem immer wieder mitten im Satz unterbrochen oder ihre Inputs einfach ignoriert. Wenn also eine weibliche Kollegin etwas Interessantes sagt, auf das keiner eingeht, einfach mal den Inhalt wiederholen und ihr beipflichten. Oder den männlichen Kollegen, der sie unterbrochen hat, anständig darauf hinweisen, dass sie mit ihren Ausführungen noch nicht fertig war.
  • Transparent sein
    In vielen Branchen verdienen Frauen immer noch weniger als ihre männlichen Kollegen. Sprecht mit euren Freundinnen, Arbeitskolleginnen und Kollegen offen über eure Löhne und coacht euch gegenseitig, wenn eine Verhandlung ansteht.
  • Vernetzen
    Nicht jeder liegt Networking gleich gut und ein berufliches Netzwerk baut sich leider nicht von heute auf morgen auf. Aber Verbände wie Business and Professional Women Schweiz (BPW), Communitys wie Networking Moms und Co-Working-Spaces wie Wespace helfen dabei, inspirierende Frauen kennenzulernen, die euch weiterbringen können.
  • Achtsam sein
    Wer die Sisterhood im Job weiterbringen will, achtet auch auf kleine Dinge wie die eigene Wortwahl. Bezeichnet die Kollegin also besser als "engagiert" statt "lieb" und nennt die "Mädels vom Empfang" direkt bei ihrem Namen.
Noch mehr von uns
Was hältst du von diesem Artikel?
  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend