Out in the green
Out in the Green Garden

5 Events am 1. August-Wochenende, die fast nichts kosten

von Gloria Karthan

31 JULI 2019

Entertainment

Am Wochenende nach dem Nationalfeiertag ist in der ganzen Schweiz was los. Auch fürs kleine Budget.

Solarbetriebene Filme im Cinema Sud

Was? Auch dieses Jahr tourt das umweltfreundliche Openair-Kino der Entwicklungsorganisation Helvetas bis Ende August durch die ganze Deutschschweiz. Das Material wird auf Velos zum Veranstaltungsort gefahren, mobile Solarpanels erzeugen tagsüber den Strom und am Abend wird die Leinwand zwischen Bäumen oder Strassenlaternen aufgespannt. Gezeigt werden ausschliesslich Filme aus der südlichen Erdhalbkugel. Denn laut Bundesamt für Statistik sind 85 Prozent der im letzten Jahr ausgestrahlten Filme Schweizer, EU- oder US-Produktionen. Stühle oder Decken müsst ihr selber mitbringen.

Wo und wann? Am 2. und 3. August im Eichholz in Köniz (BE) und am 4. und 5. August auf dem Seemätteli in Nidau (BE). Die Vorstellungen starten um 21:30.

Wie viel kostets? Das Kino ist gratis, es gibt eine Kollekte.

Mehr Infos gibts hier.

Openairkino in Nidau
Helvetas

So toll sahs im letzten Jahr in Nidau aus.

Begehbare Kunst in der Robert Walser-Sculpture

Was? Der bekannte Schweizer Installationskünstler Thomas Hirschhorn widmet dem kultigen Schriftsteller Robert Walser an dessen Geburtsort eine riesige, erlebbare Skulptur. Drei eindrückliche Zahlen dazu: Das Projekt belegt am Bahnhof Biel eine Fläche von 1300 Quadratmetern, 200 Personen haben mitgearbeitet und das Budget betrug über 1.6 Millionen Franken. Zum Angebot gehören eine durchgehende Lesung aus Walsers Werken, ein Theaterstück, Sprachunterricht, tägliche Vernissagen, Spaziergänge und vieles mehr.

Wo und wann? Bis zum 8. September von 10:00 bis 22:00 auf dem Bahnhofplatz Biel.

Wie viel kostets? Der Besuch der Skulptur ist gratis und frei zugänglich für alle.

Mehr Infos gibts hier.

Morgendliche Sonnengrüsse bei "Yoga für Wasser"

Was? Der Nordpol ist eine coole Sommerbar direkt an der Reuss und nicht nur an diesem Wochenende einen Besuch wert. Frühaufsteherinnen können am Samstag an der tollen Location bei Sarah Beroud eine Openair-Yogastunde besuchen und entspannt in den Tag starten. Einfach bei ihr auf der Homepage anmelden, Handtuch oder Yogamatte müsst ihr selber mitbringen. Die Lektionen finden nur bei trockenem Wetter statt.

Wo und wann? Am 3. August um 9:00 beim Nordpol am Reusszopf in Luzern.

Wie viel kostets? Es gibt eine Kollekte zugunsten von Wasser für Wasser – eine Non-Profit-Organisation, die sich für sicheren Zugang zu Trinkwasser und sanitären Anlagen einsetzt.

Mehr Infos gibts hier.

Nordpol Sommerbar
zvg

Die Nordpol Sommerbar ist eine Oase direkt an der Reuss.

Politik gemeinsam erleben am Klimafestival

Was? Die Klimastreik-Bewegung lässt sich auf der Zürcher Hardturmbrache nieder. Am ersten Schweizer Klimafestival wird nicht nur auf die Klimakrise aufmerksam gemacht, sondern auch aktiv dagegen angegangen. Ein Grossteil der Materialien kommt zum Beispiel aus zweiter Hand. Es gibt Yoga, Musik und Food und bei Diskussionsrunden werden die Werte von Fridays for Future erlebbar. Ausserdem gibts Workshops zu Urban Gardening, Heilkräutern oder veganer Ernährung.

Wo und wann? Am 3. August ab mittags bis 4. August um 22:00 auf der Stadionbrache in Zürich.

Wie viel kostets? Der Eintritt ist gratis.

Mehr Infos gibts hier.

Konzerte und mehr am "Out in the Green Garden"-Festival

Was? Das Frauenfelder Kulturfestival lässt kaum Wünsche offen: Auf dem liebevoll dekorierten Gelände an der Murg könnt ihr euch Konzerte verschiedenster Musikrichtungen anhören. Am Freitag rappt KT Gorique, die erste weibliche Freestyle-Weltmeisterin aus Genf, und am Samstag könnt ihr zum Avantgarde-Rock der holländischen Band De Staat tanzen. Ausserdem gibts einen Flohmi, eine Jurte, in der man zusammen jammen kann und Live-Kunst. Aber bloss nicht zu früh heimgehen, sondern ab aufs Gelände B: Ab Mitternacht findet dort unter einer Autobrücke bis in die frühen Morgenstunden ein Rave mit tollen DJs statt.

Wo und wann? Vom 2. August um 16:00 bis 4. August abends im Murg-Auen-Park in Frauenfeld.

Wie viel kostets? Einen fixen Eintrittspreis gibts nicht, man zahlt so viel man will. Das "Out in the Green Garden" ist nicht gewinnorientiert und die Helferinnen und Helfer arbeiten alle ehrenamtlich.

Mehr Infos gibts hier.

singende Frau am OITGG
Out in the Green Garden

Die österreichische Avantgarde-Pop-Band 5K HD verzauberte das Festival im vergangenen Jahr.

Noch mehr von uns
Was hältst du von diesem Artikel?
  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend