Gettyimages 695343519
Getty Images

Endlich eine Sex-App, die Spass macht!

von Gina Buhl

17 NOVEMBER 2018

Life

Die neue App der Erotikfilm-Produzentin Erika Lust soll Paare dazu ermutigen, über ihre geheimen Fantasien zu sprechen. Redaktorin Gina hats ausprobiert.

Fünf Jahre ist es her, seit die Produzentin Erika Lust mit ihrer Kurzfilm-Serie "XConfessions" die Pornowelt entstaubt hat. Die Darsteller ihrer Indie-Erotikstreifen sehen stinknormal aus und haben nichts mit den Fake-Körpern des chauvinistischen Mainstream-Pornos zu tun. Die Plots basieren auf den sexuellen Fantasien und Geständnissen von anonymen Lesern, die Erika auf ihrer Website XConfessions gesammelt hat.

Gina hats ausprobiert

Jetzt hat die Schwedin eine App lanciert, die Paaren dabei helfen soll, über ihre sexuellen Fantasien zu sprechen und neue Dinge im Bett auszuprobieren. Wie es sich für eine gute Redaktorin gehört, habe ich die App natürlich selbst ausprobiert – aus Recherchegründen, versteht sich.

XConfessions im Test

Der erste Eindruck: Sieht nett aus. Nach dem Ausfüllen von Basic-Infos (Name, Gender, Mailadresse) werde ich aufgefordert, mein Handy mit meinem Partner zu koppeln, bekomme aber auch die Möglichkeit, diesen Schritt erstmal zu überspringen. Singles können die App also auch nutzen – cool. Mein Freund und ich geben den Kopplungscode ein. Jetzt kanns los gehen.

Das Prinzip: XConfessions funktioniert wie Tinder. Die App schlägt uns auf designy-Spielkarten unzählige Fantasien, Stellungen und Rollenspiele vor. Mit einem Swipe nach rechts merkt sich die App meine Favoriten, ein Swipe nach links sortiert ungewollte Spielkarten aus. Auf einer Übersichtsseite bekommen mein Freund und ich unsere Matches präsentiert. Grosses Kichern beim Blick auf den Handy-Bildschirm.

Das mag ich: Die Spielkarten sind witzig formuliert und hip designt. Manchmal so hip, dass wir nicht wissen, was mit den Illustrationen gemeint ist – was zu absurden Mutmassungen führt. Wir lachen viel – das hilft bestimmt auch zurückhaltenden Paaren oder solchen, die etwas eingerosteter sind.

Könnte besser sein: Wie schon erwähnt sind manche Stellungen so artsy illustriert, dass mein Freund und ich fünf Minuten ratlos vor dem Bildschirm sitzen. Uns hats in dem Moment nicht gestört – an anderen Tagen könnte sich das aber ein Lustkiller sein.

Fazit: Ich mag, wie spielerisch das Ganze aufgebaut ist und wie viele (neue) Ideen wir nach nur wenigen Minuten Swipen haben. Obwohl mein Freund und ich – seit zwei Jahren zusammen – super offen miteinander sind, kann ich mir gut vorstellen, dass wir mit der App noch die ein oder andere geheime Fantasie entdecken werden. Was wir damit machen, bleibt dann ja uns überlassen.

XConfessions, ist kostenlos im App-Store erhältlich.

Noch mehr von uns
Was hältst du von diesem Artikel?
  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend