80391089 591544074742127 5973845532899412738 n
Instagram @emrata

Emrata bereut, dieses Bild jemals gepostet zu haben

von Gina Buhl

7 JANUAR 2020

Life

Mit einem Teenie-Foto wollte das Model ihren Followerinnen zeigen, dass an ihrem Körper schon immer alles echt war. Doch mittlerweile bereut sie diese Entscheidung.

Auf der Welt passieren gerade Dinge, die wirklich niemand verpassen sollte: Die verheerenden Buschfeuer in Australien oder die neuesten Entwicklungen zur Iran-USA-Krise zum Beispiel.

Da wäre aber auch noch ein Insta-Post von Topmodel Emiliy Ratajkowski, der den obigen Beispielen in Sachen Relevanz natürlich nicht ganz das Wasser reichen kann, trotzdem aber sehr viele interessieren dürfte: Es ist ein Foto der 14-jährigen Emily.

Die heute 28-Jährige schreibt dazu: "Ich hab den Leuten immer gerne dieses alte Bild von mir gezeigt, um zu beweisen, dass an meinem Körper alles echt ist. Dass er schon immer so aussah", schreibt sie. Emily muss sich seit Jahren immer wieder mit Gerüchten über mögliche Schönheits-Ops auseinandersetzen – und das scheint sie ziemlich getroffen zu haben. Bereits 2013 hatte sie das Bikini-Bild auf Twitter hochgeladen, um ihre Hater zurechtzuweisen.

Doch mit dem Wiederholungs-Post will Emrata der Öffentlichkeit noch etwas ganz anderes klar machen: "Mittlerweile bin ich traurig, dass das Foto überhaupt existiert. Ich war damals noch ein Kind. Heute wünschte ich, mein Umfeld hätte mein 14-jähriges Ich ermutigt, mehr als nur dieser Körper zu sein", schreibt sie.

"Ich kann mich nur auf deinen flachen Bauch konzentrieren"

Trotzdem fühle sich Emily dank dem Modeln und Instagram stärker als je zuvor. Sie habe Teile von sich entdeckt, die so viel wichtiger seien als ihr Body und ihre Sexualität.

An sich eine nette Message – wäre da nicht die Tatsache, dass man bei einem Abstecher auf Emilys Insta-Profil zieeeeeeeemlich genau hinschauen muss, um etwas anderes als Fotos von ihren Body zu finden. Das sehen auch einige Insta-Kommentatoren so: "Inspirierende Caption, aber wenn ich ein 14-jähriges Mädchen wäre, würde ich mich sicher nur auf deinen flachen Bauch konzentrieren können", schreibt eine Userin. "Das nächste Mal solltest du vielleicht darüber nachdenken, junge Frauen zu ermutigen, ohne ein Bikini-Bild von dir zu posten" schreibt ein anderer.

Und trotzdem: Nur zu kritisieren wäre irgendwie zu kurz gegriffen. Es ist nämlich bei Weitem nicht das erste Mal, dass Emrata ihre Reichweite nutzt, um über die Komplexität von Sexualität und patriarchale Strukturen zu sprechen: "Unsere Gesellschaft schreibt Frauen vor, dass wir nicht sexy sein und gleichzeitig eine politische Meinung haben dürfen", erklärt Emily etwa in einem Essay für das Magazin "Glamour" im Jahr 2016. "Das würde uns nämlich zu viel Macht geben. Stattdessen will die Gesellschaft, dass wir unsere Beweggründe erklären und verteidigen, was uns dazu bringt, den Status Quo in Frage zu stellen. Männer stattdessen dürfen einfach tun, was ihnen gefällt." Immer wieder postet Emily Fotos mit ähnlichen feministischen Messages.

Für ihren neuesten Post erhält Emily übrigens auch sehr viel prominente Unterstützung. Sängerin Selena Gomez etwa kommentiert mit klatschenden Emojis, Celeb-Hairstylist Danielle Priano schickt Herzen. "Du bist innen und aussen schön", schreibt Paris Hilton.

Und zum Abschluss gibt Emrata ihren jungen Fans noch den Tipp mit auf den Weg, den sie wohl selber gerne erhalten hätte: "Wenn du ein 14-Jähriges Mädchen bist und das liest, kümmere dich um nichts von alledem. Lies viele Bücher und werde dir klar, dass Instagram immer nur einen Bruchteil von wunderschönen und komplexen Menschen zeigt." Na dann.

Noch mehr von uns
Was hältst du von diesem Artikel?
  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend