Gettyimages 1027960750
Getty Images

"Emilys Bauch sieht nach einer Essstörung aus"

von Sonja Siegenthaler

14 SEPTEMBER 2018

Health

Ist Emily Ratajkowskis super muskulöser Bauch mit der tiefen "Ab-Crack" eigentlich noch gesund? Wir haben bei Experten nachgefragt.

Emily Ratajkowskis Bauchnabel gilt gemäss Beauty-Docs als beliebteste Wunschvorlage von Patientinnen, die ihrem Bauchnabel chirurgisch nachhelfen möchten. Auch Emratas ganzer Bauch ist immer wieder Thema. Ihre Bauchmuskeln scheinen durch eine auffallend tiefe Spalte zweigeteilt zu sein, die vom Brustbein bis zur Schambeinfuge reicht. Wie ist das möglich? Ist der Model-Bauch antrainierbar? Wir haben bei zwei Experten nachgefragt.

Auch wenn der Körper des Models nicht knochig-dünn, sondern super durchtrainiert aussieht, halten unsere Experten Emratas Bauch für bedenklich. “Emily ist sicher am unteren Rand der Skala für einen gesunden BMI , wahrscheinlich eher darunter” schätzt Christina Spengler, Stellvertretende Leiterin des Instituts für Bewegungswissenschaften und Sport an der ETH, Emratas Körper ein. Auch David Fäh, Dozent für Ernährung und Diätetik an der Berner Fachhochschule, ist kritisch: “Ihr Körper sieht für mich nach einer Essstörung aus. Die beiden Muskelstränge, die durch die Linea Alba getrennt werden, kann man nur bei Frauen mit einem sehr tiefen Fettanteil sehen”.

Der Körperfettanteil muss sehr tief sein

Die Vertiefung in der Mitte des Bauches ist ein Sehnenstreifen und trägt den schönen Namen Linea Alba. Dieser liegt unter dem Unterhautfettgewebe und ist normalerweise kaum sichtbar. Damit die Kerbe und die vertikal verlaufenden Bauchmuskeln so gut sichtbar sind wie bei Emily, brauchts nicht nur stark trainierte Bauchmuskeln, der Körperfettanteil muss auch sehr tief sein.

Wer sich also einen “Emily-Bauch” antrainieren will, sollte das besser sein lassen. "Ich bin der Meinung, dass es keinesfalls erstrebenswert ist, sich ein solches Relief anzutrainieren. Ein Emily-Bauch ist nur für die wenigsten auf natürliche Weise zu erreichen", rät Christina Spengler.

Noch mehr von uns

Was hältst du von diesem Artikel?

  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend