Photo By Averie Woodard On Unsplash
Averie Woodard on Unsplash

Ein Aufruf zur Self-Love

von Luise Philine Pomykaj

14 MÄRZ 2018

Life

Beauty-Praktikantin Luise Pomykaj ist Single, führt aber eine glückliche Beziehung mit sich selbst. Für euch hat sie eine Ode an die Freude des Alleinseins geschrieben.

Neulich schrieben wir von Dingen, die am Singlesein nerven. Als wir auf der Redaktion Vorschläge sammelten, fiel mir auf, dass mich daran gar nichts nervt.


Ich bin seit genau einem Jahr wieder Single. Die Erkenntnis, dass ich in meiner Beziehung nicht die war, die ich sein wollte, hatte mir damals dieses Instagrambild gebracht, ausgerechnet am Valentinstag:

Ich hatte die Bildunterschrift gelesen, in der Bloggerin Hanna beschreibt, wie sie sich am Valentinstag als Single selbst Gutes tut, und sie irgendwie darum beneidet, dass sie so happy mit sich war und niemand anderes dafür brauchte. Mir fiel auf, dass ich früher genauso war, nie nach jemand gesucht hatte, der mich und mein Leben glücklicher machen sollte und nun, in einer Beziehung unglücklich war.


Denn ich hatte mich meinem Freund zuliebe angepasst und tat Dinge, die ich eigentlich nicht tun wollte (wie zum Beispiel zu einem Valentinstags-Dinner zu gehen), weil ich dachte, das müsse eben so sein in einer Beziehung. Beim Betrachten des Bildes wurde mir schlagartig bewusst, dass ich meine eigentliche Liebe betrogen und dadurch verloren hatte: mich selbst.


Und das, obwohl die Beziehung mit uns selbst die erste ist, die wir in unserem Leben führen. Sie hält ein Leben lang und ist die wohl innigste von allen, denn niemand kennt uns besser als wir uns selbst, niemand weiss genauer, was uns gut oder schlecht tut oder kann uns glücklich machen, wenn wir mit uns selbst unglücklich sind.


Ich tue Dinge für mich, mit mir


Seit meiner Trennung bin ich wieder ein ziemlicher Profi darin, ehrlich mit mir zu sein und überhaupt mit mir zu sein: Ich verbringe viel Zeit mit mir selbst, tue Dinge für mich und mit mir und lerne mich dadurch täglich besser kennen. Ich versuche, mich mit derselben Art zu behandeln, wie ich es mit meiner besten Freundin tue, akzeptiere meine Macken und Fehler und tue nichts, was ich nicht tun will.


Ich bin gern mit mir, einsam war ich noch nie, und ich empfehle es ständig allen meinen Freundinnen, die nicht gut allein sein können. Ihr solltet es auch mal ausprobieren: Geht mal wieder alleine spazieren und tut jeden Tag etwas, das euch glücklich macht.


Und doch ertappe ich mich dabei, wie ich Bestätigung suche


Ich bemerke bereits, dass ich die Liebe, die ich mir selbst entgegenbringe, auch von anderen zurückbekomme. Es stimmt wirklich: Du kannst nur geliebt werden, wenn du es selbst auch tust.


Bloss ist die Beziehung mit uns selbst nicht immer leicht. Wie in jeder anderen gibt es auch hier schwierige Phasen, und ich bin auch manchmal inkonsequent. Dann ertappe ich mich dabei, wie ich Bestätigung suche, auch von Männern, die ich interessant finde, und gerate dann in Gefahr, die Selbstliebe von der Resonanz dieser abhängig zu machen.


Hinzu kommt, dass es Momente gibt, in denen ich gerne Hilfe hätte. Wenn ich mal wieder fluche, weil etwas bei meinem Computer nicht funktioniert, oder vor allem dann, wenn es mal nicht gut läuft und ich in den Arm genommen werden will.


Das Risiko, unter psychischen Stress oder Depressionen zu leiden, sinkt


Ich möchte nicht für immer allein sein und glaube, dass mich mein momentanes Mit-mir-sein für eine spätere Beziehung stärken wird.


Neulich lass ich, dass wenn man eine gute Beziehung mit sich selbst führt, das Risiko, unter psychischem Stress oder Depressionen zu leiden, sinkt. Dass, wenn man aufhört, nach der Bestätigung anderer zu suchen, gestärkter in die nächste Beziehung geht und dass, wenn man gut mit sich allein sein kann, man in Zeiten von Zweisamkeit davon profitiert.


Vielleicht, weil sichs mit der Gewissheit, die mich gerade auch als Single begleitet, entspannter lieben lässt. Dass im Notfall auf eine Person stets Verlass ist: sich selbst.


Seht ihr das auch so? Schreibt uns, wir freuen uns über eure Kommentare.

Noch mehr von uns
Was hältst du von diesem Artikel?
  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend