Getty Images 1159239685
Getty Images

Donatella Versace blamiert sich als Schlagzeugerin

von Martina Loepfe

29 JULI 2019

Fashion

Im neusten Werbefilm des Modehauses versucht sich Donatella als Schlagzeugerin – mit mässigem Erfolg, aber trotzdem total liebenswert.

Donatella Versace, die Chefdesignerin von Versace, spielt im neuen Werbefilm zur Herbst-Winter-Kampagne des Hauses gleich selber mit. Zusammen mit zwei Models (Maike Inga, links, am Bass und Anok Yai rechts, an der Gitarre) mimt sie die Drummerin einer Versace-Band. Die Musik ist grungig, der Farbfilter rot, die Schnitte schnell. Donatella haut kräftig auf das Schlagzeug ein.

Rasch hat man auch den Eindruck, dass die Beats nicht mit Donatellas Bewegungen übereinstimmen. Die 64-Jährige wirkt, als hätte sie noch nie Sticks in der Hand gehalten, geschweige denn schon mal an einem Schlagzeug gesessen. Und man hat sich offenbar auch nicht sonderlich Mühe gegeben, dies zu verstecken.

Donatella ist eng mit dem Musikbusiness verbunden

Die Vorbilder für die Drummer-Donatella sind klar: professionelle Schlagzeugerinnen wie Meg White (The White Stripes), Stella Mozgawa (Warpaint) oder Cindy Blackman, die mit Lenny Kravitz in "Are you gonna go my way" – und auch mit ihrem Style – weltberühmt wurde. Das Musik-Business lag Donatella schon immer am Herzen: seit über 20 Jahren ist sie eng mit Courtney Love, der Witwe von Kurt Cobain, befreundet, Madonna und Elton John gehören zu ihren besten Freunden, sie hing in den 90ern mit Axl Rose von Guns'n'Roses rum und auch Prince war gleichermassen Freund wie Muse.

Es hätte ihr also gut gestanden, für ihren eigenen Werbefilm ein paar Stunden Schlagzeug-Unterricht zu nehmen. Donatella ist es offenbar egal, dass ihr Spiel etwas läppisch aussieht. Aber genau das macht sie wieder so liebenswert.

Der Kampagnen-Film von Versace
Noch mehr von uns
Was hältst du von diesem Artikel?
  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend